Das Premium-Supplement African Mango ist in aller Munde. Ich sehe Nahrungsergänzungen, die beim Abnehmen helfen sollen, generell skeptisch – das wisst Ihr – jedoch haben mich Erfahrungen von Freundinnen im Falle von African Mango 900 neugierig gemacht. Kurzum: Ich habe einen 3-monatigen African Mango Test hinter mir und werde Dir heute verraten, ob dieses Mittel Dir dabei helfen kann gesund und nachhaltig ein paar Kilos zu verlieren. Hat mir mein Lieblingskleid nach den drei Monaten endlich wieder gepasst? Lies weiter – es wird spannend!
Vor diesem Hintergrund empfiehlt das Schlank im Schlaf Konzept größere Kohlenhydratmengen am Morgen, Mischkost am Mittag und möglichst kohlenhydratfreie Kost am Abend. Die drei Sattmachermahlzeiten sollten dabei mindestens 5 Stunden auseinander liegen. Besonders großen Wert wird auf eine möglichst kohlenhydratfreie Ernährung am Abend gelegt, weil dies die Fettverbrennung über Nacht ankurbelt – daher auch der Name Schlank im Schlaf!
Im Prinzip beinhaltet diese Diäten-Form eine vollwertige und abwechslungsreiche Kost, eine Mangelernährung gibt es nicht. Wir können uns satt essen und trotzdem abnehmen, denn der Fokus liegt auf den richtigen Zeitpunkten und nicht auf der Menge der Mahlzeiten. Natürlich sollte trotzdem darauf geachtet werden, dass weniger Kalorien aufgenommen, als verbraucht werden. Das Sport-Programm hält zusätzlich gesund und fit.
Das „Dickmacher-Hormon“ Insulin spielt für Dr. Pape eine große Rolle beim Abnehmen. Sein Credo: Nach kohlenhydratreichen Mahlzeiten oder süßen Getränken schüttet der Körper verstärkt Insulin aus. Das allerdings blockiert den Fettabbau. Deshalb empfiehlt Dr. Pape abends Kohlenhydratverzicht sowie eine fünfstündige Pause zwischen den Mahlzeiten tagsüber, um den Fettabbau zu unterstützen.
Stimmt nicht. Das Prinzip des Intervallfastens (auch intermittierendes Fasten genannt) ist derzeit sehr beliebt. In den meisten Fällen wird 16 Stunden am Tag gefastet, während an 8 Stunden gegessen werden kann – aber eben nicht alles, was man mag, auch wenn viele das behaupten mögen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung gibt zu bedenken: "Die meisten Konzepte des Intervallfastens beinhalten keine oder nur sehr vage Empfehlungen zur Lebensmittelauswahl. Daher findet alleine durch das intermittierende Fasten in der Regel keine Ernährungsumstellung hin zu einer ernährungsphysiologisch günstigen Lebensmittelauswahl statt". Und das ist es ja eigentlich, was dauerhaft schlank macht: Eine langfristige Umstellung hin zu einer gesünderen, bewussteren Ernährung.
Unabhängig davon, wie alt man ist und in welcher Lebenssituation: Auch Menschen, die wenig Zeit haben, bisher nicht viel selbst gekocht haben oder auch nicht sportlich sind, können kinderleicht das „Endlich schlank Programm“ absolvieren. Es ist ein wunderbarer Alltagsbegleiter, der eine leichte Umstellung mit sich bringt, aber einem nie zu viel abverlangt.
Was den Abnehmerfolg im Alltag blockiert, sind oft ganz banale Dinge. Freunde, die Dich beim Ausgehen als Salatkaninchen belächeln, Familie, die Dein Abnehmessen "Fraß" nennt. Dass Schlankr schmeckt, auch im Restaurant, hast Du vielleicht schon gehört. Was Dir vielleicht nicht klar ist: Bei Schlankr gibt's die Abnehm-Freunde direkt mit dazu! Studien belegen, was bei Schlankr schon immer Programm war: Gemeinsam geht's leichter...
×