Essen im 2- bis 3-Stunden-Takt verhindert, dass der Körper auf Notprogramm schaltet und den Stoffwechsel runterfährt. Gleichzeitig verbraucht die regelmäßige Verdauungsarbeit Energie. Häufigere Mahlzeiten und Snacks bedeutet natürlich auch: kleinere Portionen! Essen Sie nie, bis Sie pappsatt sind. Halten Sie sich an die japanische Regel: "Hara Hachi Bu". Das bedeutet: "Stoppen, wenn 80 Prozent Sättigung erreicht sind".
Super-schnelles Abnehmen ohne zu hungern, zu verzichten und Diäten zu machen? Das geht – mit dem „Endlich schlank Programm“ nicht umsonst hat der Anbieter das Endlich Schlank 5 Wochen-Programm ins Leben gerufen. Mit wertvollen Tipps begleitet die Ernährungsberaterin Verena die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über ein fünfwöchiges Programm. Über Ihren persönlichen Login-Zugang zu dem Programm von Endlich Schlank, lässt sich auf wertvolles Ernährungswissen, leckere Rezepte und Bewegungs-Tipps zugreifen – eine tolle Erfahrung, die beim erfolgreichen Abnehmen hilft und dafür sorgt, dass der Erfolg auch von langer Dauer ist!

Im Prinzip greift das Programm alteingesessene Prinzipien auf, lässt aber den Sport dabei ein wenig außen vor. Es zielt darauf ab, dass man hauptsächlich seine Ernährung umstellt und gesünder gestaltet, damit der Stoffwechsel, der für den Körper so wichtig ist, wieder angekurbelt wird. Auf diese Weise lässt sich möglichst effektiv als auch langfristig abnehmen. Dazu kommt das Programm ohne jegliche Verwendung von Zusätzen aus. Seien es Geräte, Abnehmhelfer oder ähnliches. Damit ist es praktisch ein Programm, welches dem Körper dabei hilft, sich selbst zu helfen.
Essen im 2- bis 3-Stunden-Takt verhindert, dass der Körper auf Notprogramm schaltet und den Stoffwechsel runterfährt. Gleichzeitig verbraucht die regelmäßige Verdauungsarbeit Energie. Häufigere Mahlzeiten und Snacks bedeutet natürlich auch: kleinere Portionen! Essen Sie nie, bis Sie pappsatt sind. Halten Sie sich an die japanische Regel: "Hara Hachi Bu". Das bedeutet: "Stoppen, wenn 80 Prozent Sättigung erreicht sind".
Bei dem Endlich Schlank 5 Wochen Programm gibt es die oben genannten Bereiche, die sich um die unterschiedlichen Elemente kümmern. Der erste Bereich ‚Ernährungswelt‘ kümmert sich vor allem darum, die Menschen aufzuklären, welche Lebensmittel wirklich effektiv sind zum abnehmen und welche nicht. Es werden Fragen geklärt, wie beispielsweise, warum normale Diäten meistens zu einem Misserfolg führen. Welche Lebensmittel eigentlich pures Gift für die Diät sind und welche Nachteile vorgegebene Ernährungspläne haben und dazu führen, dass nur vorübergehend Fett verschwindet, um sich danach wieder am Körper anzusiedeln.

Im Gegensatz zu Diäten, bei denen man zum Beispiel auf Kohlenhydrate verzichten muss oder bei allen Lebensmitteln die Kalorien zählt, ist das „Endlich schlank Programm“ von dauerhaftem Erfolg. Statt des Jo-Jo-Effekts, bei dem man nach der Diät schnell wieder das alte Gewicht erreicht oder womöglich noch mehr zugenommen hat im Vergleich zu Vorher, wirkt das „Endlich schlank Programm“ nachhaltig. Wer sich an die Tipps hält und motiviert dabei bleibt, kann seinen Körper gesund und schlank halten und damit ein großes Stück Lebensqualität gewinnen und behalten.


Es wäre so schön: Man legt sich ins Bett, schläft und wird davon automatisch schlank – ganz ohne Diät und Kalorienzählen. Ausreichend Schlaf ist bei der Schlank im Schlaf Diät zwar wichtig, aber ganz so einfach, wie es der Name vermuten lässt, ist das Abnehmen mit dieser Diät leider nicht. Erfahre hier, wie das Schlank-im-Schlaf-Prinzip funktioniert und wie gut es sich dazu eignet, die überflüssigen Pfunde dauerhaft loszuwerden.
Stimmt nicht. Es klingt natürlich zu schön um wahr zu sein: Einfach ein paar Shakes über den Tag verteilt trinken und schlank werden. In der Realität gestaltet es sich allerdings doch anders. Effektiver ist es, wirklich frische Lebensmittel und Gemüse zu essen: Da hat der Körper einiges mit der Verdauung zu tun und schon dabei werden Kalorien verbrannt – nicht so bei den Protein-Drinks. Solche Drinks eignen sich eher als Ergänzung zu gesunder, leichter Kost.
Nur ist es das wirklich? Der ganz große Eindruck entsteht hier, dass es sich um eine reine Marketing-Plattform von Frau Fleck handelt, bei der keine anderen Meinungen erlaubt sind. Diese progressive Vorgehensweise Meinungen zu unterdrücken, endeten mit dem Rausschmiss aus der Gruppe. Neben mir kenne ich mindestens noch eine Person, die einfach nur durch den Vergleich LowCarb / DocFlec geschmissen worden ist. Ich bin nicht verärgert über den Rausschmiss, doch wenn die Gruppe von Frau Fleck so gesteuert wird (denn die Gruppe wurde nämlich von ihr persönlich autorisiert) dann ist das ein Armutszeugnis und hat nichts mehr mit Fachlichkeit zu tun, was ich dem Buch durchaus zu Beginn zugetraut habe. Zum Buch an sich: Es gibt einige gute Tips, die einem helfen seine fiesen Essgewohnheiten abzulegen. Es ist psychologisch ganz gut aufgebaut doch ihre Erkenntnisse sind nicht neu, sondern finden in vielen anderen Diäten Einhalt. Dafür finde ich den Preis zu hoch.
Möchtest du abnehmen, möchtest aber vermeiden, das klobige Aussehen eines Bodybuilders zu bekommen? Wenn du schlanker und straffer werden möchtest, solltest du dich darauf konzentrieren, Fett abzubauen und magere Muskelmasse aufzubauen. Schlanker zu werden kann erfordern, dass du ein wenig abnimmst, deinen Körperfettanteil verringerst und deine Muskeln straffst. Die richtige Kombination aus einer Veränderung der Ernährung und Sport kann dir helfen, deine Ziele zu erreichen. Auch wenn du nach dem ersten Tag oder auch der ersten Woche keine Ergebnisse siehst, wird sich deine Ausdauer schließlich mit einem schlanken, straffen und fitten Körper auszahlen. Schlank zu werden ist nicht einfach - es braucht Antrieb und Bestimmung, aber mit der richtigen Herangehensweise kannst du es schaffen.

Stimmt nicht. Ein Mythos, den vermutlich jeder schon einmal gehört hat. Gefühlt jahrelang wurde die süße Frucht als Fett-Killer angepriesen. Als Grund wurde das in der Frucht enthaltene Enzym Bromelin angeführt, dass die Fettverbrennung ordentlich ankurbeln soll. Mittlerweile haben Studien aber ergeben, dass das Bromelin bereits während des Verdauungsprozesses in kleinste Teile zerlegt wird und gar nicht so weit kommt, um im Fettgewebe wirken zu können. Foto: iStock/ amnad
Allerdings sagt die DGE auch, dass aus wissenschaftlicher Sicht nichts gegen ein kohlenhydratreiches Frühstück und ein eiweißreiches Abendessen spricht. Anders als viele Low-Carb-Diäten, wie zum Beispiel die Atkins-Diät oder die Dukan-Diät, setzt das Schlank-im-Schlaf-Prinzip auf eine ausgewogene Mischkost mit einem etwas höheren Eiweißanteil. Wenn du mit der Trennung von Kohlenhydraten und Eiweiß bei Frühstück und Abendessen kein Problem hast, spricht nichts dagegen die Schlaf-Diät zu testen. Achte jedoch darauf, nicht zu viel tierisches Eiweiß und Fett zu essen.
Zuerst lernt man als Nutzer die „Endlich schlank Ernährungs-Welt“ kennen. Dabei erfährt man vieles über den eigenen Körper und die Abläufe beim Stoffwechsel. Welche Lebensmittel kurbeln den Stoffwechsel an? Wie lässt sich permanent Fett verbrennen? Und wie bleibe ich motiviert bei der Sache? – Antworten auf diese wichtigen Fragen werden beantwortet. Außerdem wird man beim „Endlich schlank Programm“ nie mit seinen Problemen allein gelassen: Ein Service Team ist immer für die Teilnehmer da und Fragen werden per Chat oder per E-Mail beantwortet. Spannend ist auch der wissenschaftliche Hintergrund: Warum wirken Diäten eigentlich nicht bzw. warum stellt sich dabei so oft der Jojo-Effekt ein? Wie kann man auch ohne Kalorien-Zählen wunderbar abnehmen und welche scheinbar gesunden Lebensmittel schaden meinem Körper?
Es kann sein, dass du ein paar verschiedene Kalorienbereiche ausprobieren musst, bis du das richtige Gleichgewicht für deinen Körper, deinen Lebensstil und deinen Aktivitätsgrad findest. Wenn du z.B. feststellst, dass du gar nicht abnimmst, musst du vielleicht weniger Kalorien am Tag zu dir nehmen. Wenn du müde bist oder feststellst, dass deine sportliche Leistung leidet, isst du vielleicht nicht genug.
Wie das mit all den Regeln so ist. Man muß sie auch mal brechen dürfen, denn sonst wird es zu einer unerträglichen Qual. Wenn Sie mal eine Regel brechen oder sie ein schlechtes Gewissen haben, dass Sie wieder einmal zu viel gegessen haben, sehen sie es mit Humor. Versuchen Sie sich dabi zu beobachten, wie Sie mit sich selbst unzufrieden sind und welches Verlangen gestillt wurde mit dem Essen. Versuchen Sie sich die Erkenntnisse dann in der nächsten vergleichbaren Situation zu vergegenwärtigen, um den gleichen Fehler nicht noch einmal zu machen.
Frau Fleck kann wahrscheinlich nichts dazu, wenn fast schon gottesverehrend wie eine Bibel über dieses Buch und deren Inhalte siniert wird. Sobald man dieses Buch mit andern Diäten vergleicht (denn ein Hauptbestandteil dieses Buches ist die LowCarb Ernährtung) oder versucht über die wissenschaftlichen Erkenntnisse der Wirkungsweise von Inulin zu diskutieren wird das Eis dünn.
×