Sehr informativ und gut aufgemachtes Buch. Habe mich dadurch inspirieren lassen und meine Ernährung umgestellt. Habe mich dabei noch nicht mal strikt daran gehalten, sondern habe so gut es geht die Vorschläge versucht in meinen Alltag (3-Schichtler) einzubauen. Mit Verzicht auf industriellen Zucker, Weizenprodukte und Schweinefleisch habe ich für meine Verhältnisse (Ursprungsgewicht: 60kg) in nur wenigen Monaten (4Monate) über 5 kg abgenommen. Und das ohne zu hungern. Ich fühle mich wohler und viel fitter. Kann dieses Buch sehr empfehlen um seine eigene Ernährungsweise zu überprüfen und zu ändern!
Ballaststoffe sind in den letzten Jahren in den Fokus der Ernährungswissenschaftler geraten, weil Ballaststoffe der ideale Sattmacher und auch Fitmacher ist. Ballaststoffe wurden lange als unverdaulichen Nahrungsbestandteile gesehen und waren damit wertlos. Ballaststoffe sind aber gerade deshalb eine ideale Sättigungssubstanz. Ballaststoffreiche Nahrung muss gut gekaut werden und setzt etwas langsameres Essen voraus. Die Ballaststoffe füllen den Magen haben aber kaum Kalorien und halten den Blutzucker konstant. Daher eine einfache Regel: Wenn man ballaststoffreiche Lebensmittel isst, ist man im Vergleich zu zuckerreichen Mahlzeiten länger satt. Ballaststoffreiche Lebensmittel sind z.B. Vollkornprodukte, Müsli, Kohl, Bohnen, Äpfel oder Bananen.
Das Programm, welches sich Endlich Schlank nennt, ist auf einen Zeitraum von 5 Wochen angelegt, soll tausenden Menschen zu einem flachen Bauch und einem attraktiven Körper verhelfen. Dabei stützt sich das Programm auf Gesundheit, Ernährung und Sport. Es beinhaltet eine ultimative Fettverbrennungsanleitung, die einem dabei hilft, die überflüssigen Pfunde ein für alle Mal loszuwerden. Dazu teilt sich das Programm in folgende Bereiche auf:

Es kann sein, dass du ein paar verschiedene Kalorienbereiche ausprobieren musst, bis du das richtige Gleichgewicht für deinen Körper, deinen Lebensstil und deinen Aktivitätsgrad findest. Wenn du z.B. feststellst, dass du gar nicht abnimmst, musst du vielleicht weniger Kalorien am Tag zu dir nehmen. Wenn du müde bist oder feststellst, dass deine sportliche Leistung leidet, isst du vielleicht nicht genug.
Woche 1-4: Es ging langsam aber sicher los. Auch wenn meine Haupt-Problemzone – der Bauch – anfangs nur langsam an Zentimetern verlor, so war der Gewichtsverlust mit 7,5kg in 4 Wochen schon sehr krass. Ich bin mir sicher, dass dort viel Schlacke und eingelagertes Wasser dabei waren. Ich habe mich sehr gut und energiegeladen gefühlt (und das nicht nur aufgrund des guten Ergebnisses auf der Waage).

Das „Endlich schlank Programm“ ist schnell wirksam, nachhaltig gut und dabei sehr preisgünstig. Die Ernährungs- und Fitness-Tipps von Verena, die mehr als 12 Jahre Erfahrung als Ernährungsberaterin und Personal-Trainerin gesammelt hat, sind super-motivierend und hilfreich. Wer einmal das Programm begonnen hat, will es nicht mehr missen und fühlt sich mit dem Wissen, endlich effektiv an der Traumfigur arbeiten zu können, sofort wohler in seinem Körper. Mit diesem Programm muss man sich nicht bis zur Erschöpfung quälen, das Essen nicht abwiegen oder jeden Monat zusätzliche Abnehm-Präparate kaufen. Einfach anmelden, neue Rezepte ausprobieren und rund um die Uhr abnehmen, ohne viel dafür tun zu müssen – leichter kann es nicht werden, Gewicht zu verlieren! Und das schöne daran: Schon nach kurzer Zeit kann man sehen, was man geschafft hat. Das allein ist schon eine schöne Motivation. Doch kennt ja jeder diese Tage – Stress im Job, alles läuft schief, Stress mit den Lieben – an denen es nicht so gut laufen will mit dem Abnehmen und man in alte Muster zurück fällt. Beim „Endlich schlank Programm“ findet man tolle, wirksame Tipps, wie man dabei bleibt, trotz aller widrigen Umstände motiviert das Programm fortsetzen kann und sich langfristig einen gesunden, schönen Körper erhält.


schlank Adj. ‘dünn, schmal, biegsam, nicht dick’, mhd. (md.) slanc ‘schmächtig, mager’, mnd. slank ‘nicht fest, biegsam, geschmeidig, schmächtig, dünn’, mnl. slanc ‘mager, schlapp, abgemattet’, nl. slank (germ. *slanka-) führt (bei einer Ausgangsbedeutung ‘sich windend, biegsam, geschmeidig’) mit mnd. slinken ‘(zusammen)schrumpfen, schwinden’, mnl. nl. slinken ‘dünner werden’, aengl. slincan ‘kriechen, schleichen’, engl. to slink ‘schleichen’, schwed. slinka ‘schlüpfen’ auf ie. *sleng-, eine Variante von ie. *slenk- ‘winden, drehen, sich schlingen, kriechen’ (s. ↗schlingen1). Schlankheit f. ‘das Schlanksein’ (17. Jh.). schlankweg Adv. ‘geradezu, ohne Umschweife’ (um 1800).

×