Die Geld zurück Garantie gab bei mir den Ausschlag, es auszuprobieren. Kaum angemeldet, bekam ich spammäßige E-Mails, dass ich dazu Nahrungsergänzungsmittel kaufen solllte. Das erschien mir unseriös und ich wollte mein Geld zurück. Das Geld habe ich jetzt 5 Monate später immer noch nicht bekommen. Abgenommen habe ich seitdem trotzdem 6 kg, einfach durch weniger essen.


Unabhängig davon, wie alt man ist und in welcher Lebenssituation: Auch Menschen, die wenig Zeit haben, bisher nicht viel selbst gekocht haben oder auch nicht sportlich sind, können kinderleicht das „Endlich schlank Programm“ absolvieren. Es ist ein wunderbarer Alltagsbegleiter, der eine leichte Umstellung mit sich bringt, aber einem nie zu viel abverlangt.
Mittags gibt es Mischkost: Eine Kombination aus fettarmem Fleisch, viel Gemüse und Kohlenhydraten (ebenfalls 75 bis 125 Gramm). Dem Körper wird somit ausreichend Energie zugeführt, um leistungsfähig zu bleiben. Und auch Heißhungerattacken werden so vermieden. Achtet darauf, mittags ordentlich und ausgewogen zu essen, denn abends wird die Ration nochmal dezimiert. In den fünfstündigen Pausen zwischen den Mahlzeiten soll der Insulinspiegel komplett absinken, damit der Körper genügen Zeit für Verdauungs- und Stoffwechselprozesse hat.

Schlank! von Dr. Anne Fleck ist nicht einfach ein Buch für Menschen, die eine Diät machen möchten um abzunehmen. Es ist ein umfassender Ratgeber, wie die Ernährung, aber auch bestimmte Verhaltensweisen umgestellt werden können, um zum einen gesund Gewicht zu verlieren, aber zum anderen eben vielen Krankheiten vorzubeugen und auch um Krankheiten zu heilen. Ich habe es ausprobiert, die ersten 21 Tage ohne Kohlenhydrate, ohne Zucker in jeglicher Form waren entgegen meiner Erwartung kein bisschen schwierig, im Gegenteil, es hat so viel Spaß gemacht und bekam meinem Körper dermaßen gut, dass aus den 21 Tagen 2 Monate wurden...man kann sehr gut auf Brot, Semmeln, Kuchen, Nudeln, Reis, Kartoffeln längerfristig verzichten um festzustellen, dass man währenddessen nicht nur locker ein paar Kilos abnimmt, obwohl man sehr gut isst ohne zu hungern, sondern und vor allem ging es mir gesundheitlich immer besser, seit langer Zeit bestehende Schulterschmerzen sind seitdem verschwunden, häufige Müdigkeit und Abgeschlagenheit haben sich verflüchtigt, ich fühle mich insgesamt sehr viel vitaler. Viel Gemüse, etwas Fleisch, Omega-3-lastiger Fisch, Quark, Eier, Beeren, Nüsse, gute Öle, wie Olivenöl extra vergine, Leinöl, Avocadoöl, Ghee und natives biologisches Kokosöl zum Braten, geschroteter Leinsamen, gesunde Gewürze wie z.B. Kurkuma und Ceylonzimt und der Verzicht auf alles zuckerhaltige versorgen den Körper mit allem Guten, das er braucht, um gesund und schlank zu werden und zu bleiben. Inwieweit man nach einer Weile wieder Brot, vor allem solches aus Weizenmehl etc. in seinen Speiseplan aufnimmt, entscheidet man selbst, je nachdem, wie man sich mit oder ohne fühlt. Andere Getreidesorten wie Quinoa etc. oder Süßungsmittel wie z.B. Honig und wenig Ahornsirup werden in Phase 2 der Ernährungsumstellung den Rezepten im Buch wieder zugefügt. Dieses Buch ersetzt viele andere Ratgeber zum Thema.


Fragen Sie sich doch einmal, warum Sie bislang nicht Ihr Wunschgewicht haben und horchen Sie in sich hinein. Gibt es etwas in Ihrem Leben, das nicht rund läuft? Haben Sie Kummer oder Stress, der Sie belastet? Negative Emotionen wirken auf den Stoffwechsel - das Ergebnis sind oft Fett-Rundungen oder Kummerspeck. Daher lohnt es sich zu erkennen, wann Sie zu viel essen und warum eigentlich.
jetzt will ich es wissen, es wird nichts. Der Jojo Effekt kommt immer zurük. Erst mit57 habe ich den Dreh heraus und das Dank Internet. Es geht nur über Mineralien. Mit Vitamin D3 fängt alles an, natürlich Magnesium und Vitamin K2 mit dazu. Dann weiter mit andern 10 Vitaminen und Mineralien. B Komplex, B12, Kalium, Q10, Zink, Eisen, Picolo(Chrom ganz wichtig) Selen, Silicium, Curcuma, MSM, L-Arginin Smothy Gerstengras mit Banane, Avocado, Grapefruit im Winter gemixt. Jod Algen wer zu Unterfunktion neigt, Heilerde Entgiftungsgranulat (wichtig) usw. In den ersten 2 Monate 6 Kilio abgenommen, jetzt geht es langsam so 1 Kilo pro Monat ohne Sport. OPC vertrag ich nicht so gut soll aber sehr gut für die Blutverdünnung sein.

Stellen Sie sich einmal vor, wie Sie mit Ihrem Traumgewicht aussehen werden. Wie fühlen Sie sich dann? Wie reagiert Ihre Umwelt? Verinnerlichen Sie dieses Bild und die guten Gefühle, die es hervorruft. Und dann holen Sie das Bild und die damit verbundenen Emotionen immer wieder hervor – es wird Ihre Abnehm-Motivation und Ihren Durchhaltewillen erhöhen und sie viel seltener schwach werden lassen.
Die Risiken bei "Schlank im Schlaf" sind überschaubar. Es handelt sich um eine ausgewogene Mischkost, bei der über den Tag verteilt alle wichtigen Nährstoffe berücksichtigt werden. Dadurch, dass die Kalorienzufuhr nur leicht reduziert ist, sind Jojo-Effekt und Mangelernährung weitestgehend ausgeschlossen. Für Diabetiker aber ist das kohlenhydratreiche Frühstück ungünstig. Hier kann es zu einer erhöhten Insulinantwort kommen.
die langfristig nix brachten bin ich von morgens Brot auf Joghurt mit Haferflocken umgestiegen. Das hält so lange vor, dass man nach ein paar Tagen locker von 3 auf 2 Mahlzeiten pro Tag umstellen kann. Das hat wiederum zur Folge, dass zwischen abends und nächstem Morgen in der Regel eine 15-stündige Esspause stattfindet, die die Abnehmprozedur weiterhin fördert. Zwischendurch gibt´s nix ausser Sport + Wasser !!! Nach ein paar Tagen ist das Gefühl weg, dass man dauernd was essen oder naschen muss. An sündigen Tagen wie Einladungen mit Alkohol wird direkt am nächsten Tag Reue gezeigt mit maximal 1 Mahlzeit an diesem Tag. Sport unterstützt die Abnehmerei, hat aber lange nicht den Effekt wie maßvolles Essen. 8 kg in 3 Monaten, aber da geht noch was - weil man keinen Hunger verspürt.
Liebe Verena! Ich wollte dir mal ein kurzes Feedback geben: Mit dem Programm geht es mir spitze! Nicht nur das ich mich sehr wohl fühle und meine Erfolge mich noch zusätzlich anspornen. Ich komme mit den Rezepten sehr gut zurecht und habe auch zwischen den Mahlzeiten kaum Hunger. Meine Rettungsringe sind deutlich weniger geworden und bisher habe ich 7 kg (ich würde sagen: reines Fett) abgenommen. 
Im Prinzip greift das Programm alteingesessene Prinzipien auf, lässt aber den Sport dabei ein wenig außen vor. Es zielt darauf ab, dass man hauptsächlich seine Ernährung umstellt und gesünder gestaltet, damit der Stoffwechsel, der für den Körper so wichtig ist, wieder angekurbelt wird. Auf diese Weise lässt sich möglichst effektiv als auch langfristig abnehmen. Dazu kommt das Programm ohne jegliche Verwendung von Zusätzen aus. Seien es Geräte, Abnehmhelfer oder ähnliches. Damit ist es praktisch ein Programm, welches dem Körper dabei hilft, sich selbst zu helfen.
Der Einfluss des eigenen Bewusstseins – und noch mehr des Unterbewusstseins – auf unsere Figur steht zunehmend im Mittelpunkt von Forschungen. Die Erkenntnisse zeigen ganz deutlich: Es gibt einen engen Zusammenhang zwischen Kopf und Körper, zwischen Gewicht und Bewusstsein. Das heißt im Klartext: Nur über unsere innere Einstellung können wir dauerhaft schlank werden und vor allem bleiben.
Hältst du dich an die Regeln, kannst du laut Pape 1 Kilogramm pro Monat abnehmen. Das ist nicht besonders viel, passt aber zu den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) pro Woche maximal 0,5 Kilogramm Gewicht zu verlieren. Der geringe Gewichtsverlust ist gesund und du musst dann auch keine Sorge haben, dass der Jojo-Effekt einsetzt. Der setzt nur ein, wenn du über eine längere Zeit sehr wenig isst, wie es zum Beispiel bei Blitz-Diäten wie der Kohlsuppendiät der Fall ist.
Sehr informativ und gut aufgemachtes Buch. Habe mich dadurch inspirieren lassen und meine Ernährung umgestellt. Habe mich dabei noch nicht mal strikt daran gehalten, sondern habe so gut es geht die Vorschläge versucht in meinen Alltag (3-Schichtler) einzubauen. Mit Verzicht auf industriellen Zucker, Weizenprodukte und Schweinefleisch habe ich für meine Verhältnisse (Ursprungsgewicht: 60kg) in nur wenigen Monaten (4Monate) über 5 kg abgenommen. Und das ohne zu hungern. Ich fühle mich wohler und viel fitter. Kann dieses Buch sehr empfehlen um seine eigene Ernährungsweise zu überprüfen und zu ändern!
Überlegen Sie daher einmal, was Ihr persönlicher Antrieb sein könnte, ganz unabhängig von Anderen: „Ich möchte gesünder leben, fitter werden oder mich einfach wohler fühlen in meiner Haut“ – führen Sie sich Ihre eigene Motivation abzunehmen vor Augen und machen Sie sich bewusst, dass Sie etwas für sich tun und nicht für Andere. Das hilft Ihnen dauerhaft durchzuhalten und Ihr Ziel erfolgreich zu verfolgen.
Wie das mit all den Regeln so ist. Man muß sie auch mal brechen dürfen, denn sonst wird es zu einer unerträglichen Qual. Wenn Sie mal eine Regel brechen oder sie ein schlechtes Gewissen haben, dass Sie wieder einmal zu viel gegessen haben, sehen sie es mit Humor. Versuchen Sie sich dabi zu beobachten, wie Sie mit sich selbst unzufrieden sind und welches Verlangen gestillt wurde mit dem Essen. Versuchen Sie sich die Erkenntnisse dann in der nächsten vergleichbaren Situation zu vergegenwärtigen, um den gleichen Fehler nicht noch einmal zu machen.
Das ist so nicht ganz korrekt. Tatsächlich sind Kohlenhydrate ein wichtiger Energie-Lieferant. Man sollte beim Verzehr nur darauf achten, dass man nicht mehr Kohlenhydrate zu sich nimmt, als man wirklich braucht. Der Überschuss wird vom Körper gespeichert und dadurch entstehen unschöne Fettpölsterchen. Auch von Vorteil ist, zu den sogenannten "guten" Kohlenhydraten zu greifen. Sie zeichnen sich dadurch aus, besonders lange zu sättigen und stecken etwa in Vollkornprodukten. Foto: iStock/ bit245
Die Geld zurück Garantie gab bei mir den Ausschlag, es auszuprobieren. Kaum angemeldet, bekam ich spammäßige E-Mails, dass ich dazu Nahrungsergänzungsmittel kaufen solllte. Das erschien mir unseriös und ich wollte mein Geld zurück. Das Geld habe ich jetzt 5 Monate später immer noch nicht bekommen. Abgenommen habe ich seitdem trotzdem 6 kg, einfach durch weniger essen.
Ich wollte es auch mal ausprobieren und dachte mir weight watchers ist teurer. Ich konnte mich aber nigendwo einloggen und habe nur ein Download Link bekommen. Diese Spam Mails haben mich auch ungemein gestört und aber nichts an Informationen gebracht. Ich hatte nach 14 Tagen gekündigt und alles widerrufen trotzdem wurde noch Geld von meiner Kreditkarte abgebucht. Abzocke hoch drei, also wenn ich das so lese bekomme ich von der Geld zurück Garantie nichts mit. Achso die Seite zum wiederum und Kontakt ist down
Wer sich einer Crash Diät unterziehen möchte, muss immer mit dem gefürchteten Jojo-Effekt rechnen. Zudem gehört viel Disziplin zu einer erfolgreichen Crash Diät. Wir sind der Ansicht, dass eine die Schlank in 21 Tagen Diät zur Anwendung kommen sollte, wenn kurzfristig ein paar Kilos abgenommen werden sollen, oder langfristig mit Zuhilfenahme des ICG Fatburners die Kilos purzeln sollen. Der Selbsttest enthüllt, dass die gemeinsame Verwendung ein deutlich besseres Ergebnis zeigen.
Nach dem Schlank im Schlaf-Prinzip von Pape müssen protein- und kohlenhydratreiche Lebensmittel richtig kombiniert werden. Mahlzeiten gibt es drei Mal am Tag mit einem jeweiligen Abstand von fünf Stunden. Süßigkeiten, Snacks oder Softdrinks zwischendurch sind absolut verboten, wenn man erfolgreich abnehmen möchte. Stattdessen stehen Wasser, Kaffee und ungesüßte Tees auf dem Programm. Ein typischer Tag sähe so aus:

Stimmt nicht. Ein Mythos, den vermutlich jeder schon einmal gehört hat. Gefühlt jahrelang wurde die süße Frucht als Fett-Killer angepriesen. Als Grund wurde das in der Frucht enthaltene Enzym Bromelin angeführt, dass die Fettverbrennung ordentlich ankurbeln soll. Mittlerweile haben Studien aber ergeben, dass das Bromelin bereits während des Verdauungsprozesses in kleinste Teile zerlegt wird und gar nicht so weit kommt, um im Fettgewebe wirken zu können. Foto: iStock/ amnad

Ballaststoffe sind in den letzten Jahren in den Fokus der Ernährungswissenschaftler geraten, weil Ballaststoffe der ideale Sattmacher und auch Fitmacher ist. Ballaststoffe wurden lange als unverdaulichen Nahrungsbestandteile gesehen und waren damit wertlos. Ballaststoffe sind aber gerade deshalb eine ideale Sättigungssubstanz. Ballaststoffreiche Nahrung muss gut gekaut werden und setzt etwas langsameres Essen voraus. Die Ballaststoffe füllen den Magen haben aber kaum Kalorien und halten den Blutzucker konstant. Daher eine einfache Regel: Wenn man ballaststoffreiche Lebensmittel isst, ist man im Vergleich zu zuckerreichen Mahlzeiten länger satt. Ballaststoffreiche Lebensmittel sind z.B. Vollkornprodukte, Müsli, Kohl, Bohnen, Äpfel oder Bananen.
Stimmt nicht. Am Ende ist es vor allem die Kalorienbilanz, die über die Gewichtszunahme bestimmt. Wer bereits vor 18 Uhr zu viel und zu fettig gegessen hat, nach 18 Uhr aber fastet, wird trotzdem zunehmen. Was aber stimmt ist, dass man nicht kurz vor dem Zubettgehen essen sollte. Essen Sie während der aktiven Stunden des Tages, dann verbrennt Ihr Körper die Kalorien auch wieder.
Frau Fleck kann wahrscheinlich nichts dazu, wenn fast schon gottesverehrend wie eine Bibel über dieses Buch und deren Inhalte siniert wird. Sobald man dieses Buch mit andern Diäten vergleicht (denn ein Hauptbestandteil dieses Buches ist die LowCarb Ernährtung) oder versucht über die wissenschaftlichen Erkenntnisse der Wirkungsweise von Inulin zu diskutieren wird das Eis dünn.
×