Stimmt nur bedingt. Sechs Tage streng Diät halten, am siebten Tag nach Herzenslust tonnenweise schlemmen – Cheat-Days klingen ja wirklich enorm verlockend. Doch viele meinen es dann zu gut und führen sich an diesem Tag unglaubliche Mengen an Kalorien zu, manchmal sogar die fünffache Menge! Alle abgespeckten Pfunde sind im Nu wieder auf den Rippen. Ernährungsexperten empfehlen eher, eine Cheat-Mahlzeit pro Woche einzuführen, statt einen Tag lang komplett über die Stränge zu schlagen. So läuft man weniger Gefahr, das Abnehmziel mit nur einem Tag pro Woche zu gefährden.
Sehr gut am „Endlich schlank Programm“ ist außerdem, dass man damit nicht nur seine Ernährung und Gesundheit gut in den Griff bekommt, sondern auch die Kosten überschaubar sind. Einmal bezahlt, bleibt der Zugang auf alle Rezepte, Übungen und Ernährungstipps immer erreichbar. Im Vergleich zum persönlichen Ernährungsberater oder Fitness-Coach, deren Dienste oft hunderte bis tausende Euro kosten können, ist man mit diesem Programm unter 100 Euro dabei und kann sich bei Fragen trotzdem jederzeit von Experten mit langjähriger Erfahrung beraten lassen. Ein Top-Preis-Leistungs-Verhältnis, das sich sehen lassen kann! Dabei ist als Bezahl-Modus unter anderem PayPal als sichere Bezahlmethode verfügbar. Hinzu kommt, dass das Programm 60 Tage lang getestet werden kann – ist man dann nicht zufrieden, gibt es das Geld zurück.

Im Prinzip für alle, die bereits mit anderen Diäten versucht haben, abzunehmen, aber immer wieder gescheitert sind. Es ist für diejenigen geeignet, die eine gute Lösung suchen, die nicht immer unbedingt nur auf Sport ausgerichtet ist und mit der man seine Ernährung wirkungsvoll umstellen kann. Außerdem ist es das perfekte Programm für jene, die auf Abnehmhelfer verzichten wollen und demzufolge einfach ihr Leben umkrempeln möchten. Denn das wird im Prinzip auch in dem Programm vorausgesetzt: Dass man an seiner Lage etwas verändern möchte.
jetzt will ich es wissen, es wird nichts. Der Jojo Effekt kommt immer zurük. Erst mit57 habe ich den Dreh heraus und das Dank Internet. Es geht nur über Mineralien. Mit Vitamin D3 fängt alles an, natürlich Magnesium und Vitamin K2 mit dazu. Dann weiter mit andern 10 Vitaminen und Mineralien. B Komplex, B12, Kalium, Q10, Zink, Eisen, Picolo(Chrom ganz wichtig) Selen, Silicium, Curcuma, MSM, L-Arginin Smothy Gerstengras mit Banane, Avocado, Grapefruit im Winter gemixt. Jod Algen wer zu Unterfunktion neigt, Heilerde Entgiftungsgranulat (wichtig) usw. In den ersten 2 Monate 6 Kilio abgenommen, jetzt geht es langsam so 1 Kilo pro Monat ohne Sport. OPC vertrag ich nicht so gut soll aber sehr gut für die Blutverdünnung sein.

Sehr informativ und gut aufgemachtes Buch. Habe mich dadurch inspirieren lassen und meine Ernährung umgestellt. Habe mich dabei noch nicht mal strikt daran gehalten, sondern habe so gut es geht die Vorschläge versucht in meinen Alltag (3-Schichtler) einzubauen. Mit Verzicht auf industriellen Zucker, Weizenprodukte und Schweinefleisch habe ich für meine Verhältnisse (Ursprungsgewicht: 60kg) in nur wenigen Monaten (4Monate) über 5 kg abgenommen. Und das ohne zu hungern. Ich fühle mich wohler und viel fitter. Kann dieses Buch sehr empfehlen um seine eigene Ernährungsweise zu überprüfen und zu ändern!
Für das Endlich Schlank 5 Wochen Programm sind einmalig 79 Euro zu zahlen. Damit sichert man sich den sofortigen Zugang und kann gleich loslegen. Dazu bekommt man außerdem 3 Bonus Bausteine kostenlos, die aus einer Einkaufsliste, einem Ratgeber zum schnelleren Kochen (wie ein Fernsehkoch) und der ‚Frag einen Experten-Funktion‘ bestehen. So erhält man den optimalen Support für eine erfolgreiche Diät.
Unabhängig davon, wie alt man ist und in welcher Lebenssituation: Auch Menschen, die wenig Zeit haben, bisher nicht viel selbst gekocht haben oder auch nicht sportlich sind, können kinderleicht das „Endlich schlank Programm“ absolvieren. Es ist ein wunderbarer Alltagsbegleiter, der eine leichte Umstellung mit sich bringt, aber einem nie zu viel abverlangt.
Sehr informativ und gut aufgemachtes Buch. Habe mich dadurch inspirieren lassen und meine Ernährung umgestellt. Habe mich dabei noch nicht mal strikt daran gehalten, sondern habe so gut es geht die Vorschläge versucht in meinen Alltag (3-Schichtler) einzubauen. Mit Verzicht auf industriellen Zucker, Weizenprodukte und Schweinefleisch habe ich für meine Verhältnisse (Ursprungsgewicht: 60kg) in nur wenigen Monaten (4Monate) über 5 kg abgenommen. Und das ohne zu hungern. Ich fühle mich wohler und viel fitter. Kann dieses Buch sehr empfehlen um seine eigene Ernährungsweise zu überprüfen und zu ändern!
Ein Punkt, in dem man sich natürlich darüber im Klaren sein sollte, ist die Ernährung. Ist man bisher in die Mensa oder Kantine zum essen gegangen, kann man dies ab sofort haken. Denn das Programm erfordert von einem eine Ernährungsumstellung, die nicht so in einen beruflichen Alltag passt, der von morgens 8 bis nachmittags 17 Uhr geht. Täglich muss eine Mahlzeit und auch ein Frühstück eingenommen werden. Dementsprechend muss man sich darüber klar sein, dass abends noch gekocht werden muss. Der einzige Vorteil dabei ist, dass man die Rezepte sehr schnell durchführen kann. Man steht also keine zwei Stunden am Herd, um danach völlig fertig ins Bett gehen zu können.
Schon nach einer Woche stellen sich erste Erfolge ein, die man sieht: Bis zu fünf Kilogramm nimmt man ab. Schnell fällt dem Umfeld auf, dass sich etwas verändert und wird man gefragt, ob man denn abgenommen habe. Darüber hinaus fühlt man sich dank der netten Motivation von Verena und den tollen Ernährungstipps und Rezepten von TV Koch Julian vom ersten Tag an gut. Statt unter Heißhunger zu leiden kann man ausgeglichen durch den Tag gehen und sich etwas Gutes gönnen. Statt Verzicht und Diäten ist hier eine Umstellung angesagt, die das Leben dauerhaft verbessert und auf gesunde Weise schlank und zufrieden macht.

Stimmt nicht. Das Prinzip des Intervallfastens (auch intermittierendes Fasten genannt) ist derzeit sehr beliebt. In den meisten Fällen wird 16 Stunden am Tag gefastet, während an 8 Stunden gegessen werden kann – aber eben nicht alles, was man mag, auch wenn viele das behaupten mögen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung gibt zu bedenken: "Die meisten Konzepte des Intervallfastens beinhalten keine oder nur sehr vage Empfehlungen zur Lebensmittelauswahl. Daher findet alleine durch das intermittierende Fasten in der Regel keine Ernährungsumstellung hin zu einer ernährungsphysiologisch günstigen Lebensmittelauswahl statt". Und das ist es ja eigentlich, was dauerhaft schlank macht: Eine langfristige Umstellung hin zu einer gesünderen, bewussteren Ernährung.
Hallo liebe Verena, in den letzten zwei Monaten habe ich durch das Endlich schlank Programm ca. 15 Kilogramm abgenommen, da ich mehr Lust auf Bewegung, aber weniger Lust auf Naschereien und ungesundes Essen habe. Für mich persönlich war es eine sehr gute Entscheidung in meinem Leben und ich würde sie auf jeden Fall wieder treffen. Ich danke euch so sehr! Peter H. 
Aber noch viel wichtiger ist es für mich, wie ich jetzt in meinen Kleidern aussehe. Die Hosen sitzen angenehm locker, und die Dellen über den Hüften sind fast ganz weg, die Oberschenkel sind viel dünner. Die Haut am ganzen Körper ist viel straffer! Auch die hässlichen Dellen am Rücken sind fast ganz weg! Ich bin so zufrieden und glücklich! Monika H. 
Wie das mit all den Regeln so ist. Man muß sie auch mal brechen dürfen, denn sonst wird es zu einer unerträglichen Qual. Wenn Sie mal eine Regel brechen oder sie ein schlechtes Gewissen haben, dass Sie wieder einmal zu viel gegessen haben, sehen sie es mit Humor. Versuchen Sie sich dabi zu beobachten, wie Sie mit sich selbst unzufrieden sind und welches Verlangen gestillt wurde mit dem Essen. Versuchen Sie sich die Erkenntnisse dann in der nächsten vergleichbaren Situation zu vergegenwärtigen, um den gleichen Fehler nicht noch einmal zu machen.
Die Pape-Diät funktioniert ganz einfach: Morgens steht ein kohlenhydratreiches Frühstück auf dem Plan. Wichtig ist, dass du wirklich nur zu kohlenhydratreichen Lebensmitteln wie Brot, Müsli oder Brötchen greifst und auf Milchprodukte, Wurst und Co. verzichtest. Mittags darfst du im Prinzip normal essen, achte darauf, dass deine Mahlzeit Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett in ausgewogenem Maß enthält. Abends lässt du Brot und andere Kohlenhydrate im Schrank und greifst zu eiweißreichen Lebensmitteln wie gebratenem Hähnchenfilet, Fisch oder Eiern. Auch Tofu und Seitan sind erlaubt. Obst darf nur zum Frühstück und Mittagessen auf den Teller. 
AmazonBasics Bestseller Prime Video Neuerscheinungen Prime Angebote Kundenservice Geschenkideen Bücher Küche, Haushalt & Wohnen Gutscheine Elektronik & Foto Computer Coupons Games Spielzeug Sport & Freizeit Mode Baumarkt Kindle Bűcher Drogerie & Körperpflege Auto & Motorrad Lebensmittel & Getränke Haustier Baby Shopping-Tipps Gratis-Versand Beauty, Drogerie & Körperpflege Spar-Abo Kundensupport bei Behinderungen
×