Die kleineren Reifen zum Tanzen, also für den Hoop Dance, für Kunststücke wie Jonglieren oder für spezielle Choreographien haben oft nur eine Stärke zwischen 1,7 und 2 cm. Welches Modell zu dem persönlichen Körperbau und zum zukünftigen Training passt, lässt sich allein durch Tests herausfinden. In unserem Test der Hula-Hoop-Reifen von 2020 wird deutlich, dass die perfekte Auswahl auch von dem Können der Trainierenden abhängt.
Durch diese Elemente entsteht ein Massage-Effekt, der je nach Ausführung der Noppen bzw. Magneten relativ leicht oder etwas intensiver ist. Die Health-Hoops dienen der Festigung des Bindegewebes, sie regen die Blutzirkulation an und damit auch den Stoffwechsel. Ihre Herkunft tragen sie im Namen, denn sie dienen eindeutig der Gesundheit und kommen vor allem in der Ergotherapie zum Einsatz.
Bevor Du mit mit Deinem Hula Hoop Workout beginnst, wollen wir Dir einige Grundlagen erklären. Überlege dir vor dem Kauf, ob du den Reifen hauptsächlich zur Konditionierung nutzen willst oder ob Du auch richtige Choreografphein tanzen  möchtest - denn auch das kannst Du lernen. Auch die Größe des Reifens ist wichtig, sie trägt mit dazu bei, wie gut und schnell du mit dem Hoop umgehen kannst.
In der Parallelstellung stellst Du die Beine hüftbreit sowie parallel zu den Schultern, beugst die Knie leicht, nimmst die Schulterblätter leicht nach hinten und hältst den Rücken gerade. Nun nimmst Du den Reifen, legst ihn um Deine Taille, drückst ihn leicht in Deinen Rücken. Die Ellenbogen sollten einen 90°-Winkel haben. Lass den Reifen um Deine Taille kreisen und versuche ihn so lange wie möglich oben zu behalten. Dazu verlagerst Du Dein Gewicht nach rechts und links oder aber nach vorn und hinten - wie es für dich besser anfühlt. Du wirst schnell merken, mit der Zeit hast Du den Schwung raus und der Reifen rotiert von Mal zu Mal länger um Deine Körpermitte.
Im Test 2020 der Hula-Hoop-Reifen wird verdeutlicht, wie gut der Trainingseffekt bei der richtigen Auswahl sein kann. Das Wohlbefinden wird eindeutig verbessert, gleichzeitig wird die Freude an der Bewegung gefördert. In der eigenen Wohnung oder im Fitness-Center lässt sich der Vergleichssieger der Hula-Hoop-Reifen jederzeit einsetzen und sorgt auf clevere und zugleich simple Weise für ein rundum gutes Körpergefühl.

Im Internet kannst du zahlreiche Videoanleitungen finden, die besonders für Anfänger geeignet sind, ein effizientes Workout zu entwickeln. Bevor es aber zu theoretisch wird, das wichtigste am Hula Hoop lernen ist - der Spaß. Lass Dich nicht entmutigen, wenn in den ersten Stunden der Reifen nach dem zweiten Swing auf den Boden fällt - es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und mit ein bisschen Übung bekommst Du schon bald den perfekten Schwung hin.
Zu Beginn ist erst einmal ausreichend Platz erforderlich, denn wer zum Beispiel im Wohnzimmer trainiert, der möchte nicht an Möbel oder Wände stoßen. Die Reifen sind normalerweise sehr stabil, sodass es nichts ausmacht, wenn sie auf den Boden fallen. Wer jedoch gerade erst mit dem Hooping beginnt, möchte den möglicherweise lauten Aufprall auf Fliesen oder einen anderen harten Bodenbelag vermeiden. Deshalb kann es sinnvoll sein, eine Matte unterzulegen.
Beim Hooping muss nicht unbedingt Sportkleidung getragen werden, es sei denn, das Training dauert etwas länger und ist sehr schweißtreibend. Die Kleidung sollte jedoch möglichst eng anliegen und leicht sein. Weite Kleidungsstücke können die Drehbewegung des Reifens beeinflussen und dadurch stören. Weiche und körpernah geschnittene Kleidung aus Baumwolle, die keine dicken Falten bildet und jede Bewegung mitmacht, ist sind ideal für das Fitnesstraining.

Auch untrainierten Personen gelingt es, den Reifen zum Anfang der Übungen langsam kreisen zu lassen. Sie brauchen sich nicht unnötig stark und schnell zu bewegen, stattdessen reicht ein rhythmisches Vor- und Zurückwippen aus, um den großen Hula-Hoop-Reifen in Schwung zu halten. Für erwachsene Einsteiger kommen daher die größeren Modelle infrage, und auch Kinder, die noch keine Erfahrung haben, sind mit den kleinen und leichten Kunststoffreifen nicht immer gut bedient.
Es ist aber möglich, Parallelen zu ziehen und die Trainingseffekte genauer zu betrachten. Durch integrierte Gewichte und/oder Magneten erhält der Körper laut Herstellerangaben weitere Stimulationen, sodass unter anderem der Stoffwechsel angeregt wird. Dies geschieht aber auch bei den normalen Fitness-Reifen, denn die Bewegung und der leichte Druck beim Drehen unterstützen nicht nur die Muskulatur, sondern auch die Sauerstoffzufuhr im Körper.
Um zu ermitteln, welcher Hula-Hoop-Reifen der richtige ist, wird zunächst die Größe betrachtet. Als Richtwert für den optimalen Durchmesser des Reifens wird die Höhe bis zum Bauchnabel gemessen. Falls der Reifen mit dieser Größe anfangs nicht oben gehalten werden kann, so ist für den Einstieg ein größeres Modell auszuwählen, das bis zu 10 oder 15 cm oberhalb des Bauchnabels reicht.
Zu den führenden Marken bei Hula-Hoop-Reifen gehören Hoopomania, Sport-Thieme und Kettler. Auch weitere Hersteller wie Pedalo, Health Hoop, Hudora und Gymstick können mit der Qualität ihrer Fitness-Reifen überzeugen. Die Unternehmen, die sich auf Gymnastik- und Spielgeräte spezialisiert haben, sind stetig dabei, ihre Produkte weiterzuentwickeln und das Sortiment zu erweitern.
Dieses geschieht auf spielerische Weise und ohne großen Zeitaufwand. Durch das Training in der Schwangerschaft selbst findet der Körper schnell in seine ursprüngliche Form zurück. Die Beckenbodenmuskulatur spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle. Durch die entsprechende Stärkung der Muskeln ist ein gutes Körpergefühl gewährleistet, das ggf. mit zusätzlichen Übungen verbessert werden kann. Auch Gesäß und Oberschenkel werden durch das Hooping wieder schlanker und straffer.
Die Hula-Hoop-Reifen wurden nicht nur, wie ursprünglich geplant, von Kindern genutzt, sondern auch von Erwachsenen. Die Kunststoffreifen kamen bei neuen Kunststücken und Wettbewerben zum Einsatz. Dauerhulahoopen wurde zu einer Disziplin, an der sowohl Jugendliche als auch junge Erwachsene teilnahmen. Auch die Artisten im Zirkus sowie in Varietés setzten vermehrt auf die leichten Reifen und ließen gleich Dutzende davon um ihren Bauch oder Hals kreisen.
Bei dem Hula-Hoop-Reifen handelt es sich um einen relativ großen aber schmalen Reifen, der ursprünglich aus Holz gefertigt wurde. Schon in früheren Kulturen kam ein solcher Reifen im Zusammenhang mit Geschicklichkeitsspielen oder sportlicher Betätigung zum Einsatz. Die eigentliche Entstehung des Hula-Hoop-Reifens fand in den 1950er Jahren statt, als die ersten Modelle aus Kunststoff auf den Markt kamen.
Legen Sie sich auf den Rücken und legen Sie Ihre Füße auf den aufgestellten Reifen ab. Winkeln Sie die Beine leicht an und machen wie gewohnt Situps. Das Besondere daran ist, dass Sie den Reifen nicht herunterfallen lassen dürfen. Wiederholen Sie die Übung 8-mal, pausieren einige Sekunden und wiederholen das Ganze beliebig oft. So stärken Sie Ihren Bauch und bereiten ihn auf das kommende Training vor.

Der Hula-Hoop-Reifen ist ein vielseitiges Fitnessgerät, das auf einer ganz simplen Konstruktion basiert. Durch seine kreisrunde Form lässt er sich mit gezielten Bewegungen in Schwung bringen, sodass er über längere Zeit seine Runden um Taille, Hüfte und Gesäß dreht. Die Funktionsweise ist ebenso einfach wie seine Bauart. Es kommt einfach auf die richtige Technik der trainierenden Person an.
Sind Sie bereits etwas geübter im Hula Hoop Training, können Sie ein anderes Modell verwenden. Die Hula Hoop Reifen für Fortgeschrittene sind meist schwerer, wie der Hula Hoop Test zeigt. Durch das vielfache Gewicht des Reifens wenden Sie mehr Kraft auf, um den Reifen zu schwingen. Das lässt die Pfunde am Bauch, an den Beinen und am Po schmelzen. Zudem bekommen Sie eine verbesserte Kondition und Ihre Beweglichkeit und Leistung steigert sich.
Beim Hula-Hoop kommt man durchaus ins Schwitzen. Wie das American Council on Exercise ermittelt hat, verbrennt man beim Hooping (so nennt man die Trendsportart im englischsprachigen Raum) im Schnitt sieben Kalorien pro Minute. Das sind mehr als 200 bei einem 30-minütigen Workout mit dem Reifen – und natürlich mehr, wenn man das Niveau etwas steigert.
×