Mit dem Hula Hoop Reifen wird insbesondere die Körpermitte gestärkt. Doch nicht nur die Bauchmuskeln werden trainiert - auch Beine, Po und Rückenmuskulatur arbeiten mit. Zusätzlich wird die Kalorienverbrennung angekurbelt. Laut dem Fitness-Magazin Fit For Fun haben auch Stars wie Beyoncé, Michelle Obama und Liv Tyler Hula Hooping in ihr Fitness Workout integriert.
Es ist aber möglich, Parallelen zu ziehen und die Trainingseffekte genauer zu betrachten. Durch integrierte Gewichte und/oder Magneten erhält der Körper laut Herstellerangaben weitere Stimulationen, sodass unter anderem der Stoffwechsel angeregt wird. Dies geschieht aber auch bei den normalen Fitness-Reifen, denn die Bewegung und der leichte Druck beim Drehen unterstützen nicht nur die Muskulatur, sondern auch die Sauerstoffzufuhr im Körper.
Beim Hooping muss nicht unbedingt Sportkleidung getragen werden, es sei denn, das Training dauert etwas länger und ist sehr schweißtreibend. Die Kleidung sollte jedoch möglichst eng anliegen und leicht sein. Weite Kleidungsstücke können die Drehbewegung des Reifens beeinflussen und dadurch stören. Weiche und körpernah geschnittene Kleidung aus Baumwolle, die keine dicken Falten bildet und jede Bewegung mitmacht, ist sind ideal für das Fitnesstraining.
Im Allgemeinen steht man anfangs in Schrittstellung, also mit dem linken oder rechten Fuß nach vorne. Der Hula-Hoop-Reifen wird in Höhe der Taille mit beiden Händen festgehalten. Im optimalen Fall liegt er leicht auf dem Kreuzbein bzw. oberhalb der Beckenknochen. Er sollte auf jeden Fall waagerecht gehalten werden und nicht schräg, denn sonst würden die ersten Versuche gleich scheitern.
Mit Klettholdern lassen sich auseinandernehmbare Travel-Hoops sicher fixieren und transportieren. Wenn die einzelnen Elemente der Reifen mit diesen Halterungen verstaut werden, so fallen sie auch in der Reisetasche oder in der Sporttasche durcheinander. Neben dem Handling werden dadurch auch die Sicherheit und die Beständigkeit der Travel-Hoops deutlich verbessert.
Wichtig ist, dass du beim Hoopen deine Hüften nicht kreisen lässt, da sich der Reifen sonst abwärts bewegt. Um zu verhindern, dass der Hula-Hoop-Reifen auf den Boden fällt, kannst du leicht in die Knie gehen und ihn mit Schwung wieder nach oben befördern. Anfangs wirst du nur wenige Hoops hintereinander schaffen, doch mit etwas Übung hast du den Dreh schnell raus. 
Das Training mit einem Hula-Hoop Reifen - Hooping -  macht Spaß und ist ein tolles Workout. Alles was du brauchst, ist ein passender Reifen und es kann losgehen. Aus dem Spaß Deiner Kindertage ist längst ein Fitnesstrend geworden, der nicht nur viel Spaß bringt sondern auch gezielt bestimmte Körperpartien trainiert, den Stoffwechsel ankurbelt und hilft, Dein Bindegewebe zu straffen. damit Du Deine Workouts optimal gestalten kannst, gibt es ein paar Tipps von uns - denn Hooping, so wird diese Trendsportart auch genannt, erfordert ein paar einfache Grundkenntnisse. Wir wollen Dir hier zeigen, wie Du einfach und schnell Hula Hoop lernen kannst.

Auch untrainierten Personen gelingt es, den Reifen zum Anfang der Übungen langsam kreisen zu lassen. Sie brauchen sich nicht unnötig stark und schnell zu bewegen, stattdessen reicht ein rhythmisches Vor- und Zurückwippen aus, um den großen Hula-Hoop-Reifen in Schwung zu halten. Für erwachsene Einsteiger kommen daher die größeren Modelle infrage, und auch Kinder, die noch keine Erfahrung haben, sind mit den kleinen und leichten Kunststoffreifen nicht immer gut bedient.


Die Hula Hoop Reifen werden unter belastenden Tests dauerhaft geprüft. Dafür werden sie maschinell im Dauereinsatz benutzt. Die Ergebnisse der Tests zeigen dann, ob sich das Material verändert hat oder ob eine tägliche Benutzung gefährlich ist. Auch die chemische Struktur wird untersucht: Ein Vergleich der einzelnen Stoffe macht deutlich, welcher Hula Hoop Reifen der beste ist. Durch das Schwitzen auf der Haut sollte z. B. keine Farbe abblättern.
×