Um sich mental auf das Training einzustellen, können Sie sich ohne Reifen hinstellen, tief in den Bauch einatmen, die Augen schließen und den Alltag hinter sich lassen. Schütteln Sie Ihre Hände und Beine aus. Legen Sie den Kopf leicht auf die Brust und lassen Sie ihn 8-mal mit geschlossenen Augen in eine Richtung kreisen. Pausieren Sie kurz in der Mitte und wiederholen das Ganze, indem Sie die andere Richtung wählen. Pausieren Sie erneut und fahren mit Übung 2 weiter.

Die Hula-Hoop-Reifen für den Fitnessbereich verfügen oft über integrierte Noppen, die der Massage dienen. In unserem Test der Hula-Hoop-Reifen haben wir überprüft, ob diese Ausbuchtungen zu Schmerzen und blauen Flecken führen oder ob sie tatsächlich die sanfte Massage bieten, die sie laut Beschreibung versprechen. Alternativ zu diesen Fitness-Reifen stehen auch Modelle mit Schaumstoffpolstern zur Verfügung. Diese sorgen für einen besonderen Komfort und verhindern von Anfang an, dass es zu Schmerzen an den Hüftknochen oder an anderen Stellen kommt.
Hiermit willige ich in die Zusendung von Informationen aus der Produktpalette von www.real.de per E-Mail und die Verarbeitung der erforderlichen Daten (Name, E-Mail-Adresse) ein. Die Anmeldung ist freiwillig. Ferner willige ich ein, dass Daten über mein Nutzungsverhalten (das Öffnen von Links in der E-Mail) verarbeitet werden, um damit die Informationen auf meinen Bedarf abzustimmen. Die erteilte Einwilligung kann ich jederzeit und ohne Angabe von Gründen kostenfrei durch Senden einer E-Mail an newsletter-info@real-onlineshop.de widerrufen. Zudem enthält jeder Newsletter die Möglichkeit der Abbestellung via Link. Weiter zur Datenschutzerklärung.
Um zu ermitteln, welcher Hula-Hoop-Reifen der richtige ist, wird zunächst die Größe betrachtet. Als Richtwert für den optimalen Durchmesser des Reifens wird die Höhe bis zum Bauchnabel gemessen. Falls der Reifen mit dieser Größe anfangs nicht oben gehalten werden kann, so ist für den Einstieg ein größeres Modell auszuwählen, das bis zu 10 oder 15 cm oberhalb des Bauchnabels reicht.
In Deutschland wird das Hooping zumeist noch in seiner traditionellen Variante betrieben, doch auch hier verbreiten sich allmählich die Trainings-Trends wie Hoop Dance oder Hoopilates. Um einen sichtbaren und spürbaren Trainingseffekt zu erzielen, sollte man mindestens einmal in der Woche üben, besser ist es jedoch, zwei- oder dreimal wöchentlich zu hoopen.
Alle, die lieber für sich trainieren möchten, können sich für weitere Anregungen Übungs-DVDs kaufen oder im Internet Videos für Einsteiger oder Fortgeschritten schauen. Wer mehrmals in der Woche den Reifen kreisen lässt, stärkt  Beine, Po und Rückenmuskulatur und kurbelt die Fettverbrennung an. Darüber hinaus steigert das konsequente Drehen die Kondition und strafft das Bindegewebe. 
Das Training mit einem Hula-Hoop Reifen - Hooping -  macht Spaß und ist ein tolles Workout. Alles was du brauchst, ist ein passender Reifen und es kann losgehen. Aus dem Spaß Deiner Kindertage ist längst ein Fitnesstrend geworden, der nicht nur viel Spaß bringt sondern auch gezielt bestimmte Körperpartien trainiert, den Stoffwechsel ankurbelt und hilft, Dein Bindegewebe zu straffen. damit Du Deine Workouts optimal gestalten kannst, gibt es ein paar Tipps von uns - denn Hooping, so wird diese Trendsportart auch genannt, erfordert ein paar einfache Grundkenntnisse. Wir wollen Dir hier zeigen, wie Du einfach und schnell Hula Hoop lernen kannst.

Trainieren Sie allein und sind bereits etwas geübter darin, können Sie auch ein Buch nebenher lesen. Neben dem Training können Sie auch andere Dinge erledigen wie z. B. Vokabeln lernen oder telefonieren. Nach dem Training sollten Sie etwas außer Atem sein und eine leicht erhöhte Pulsfrequenz haben. Das Training macht von Mal zu Mal mehr Spaß, da es jeden Tag leichter fällt.
Mit den Händen wird der Hula-Hoop-Reifen kräftig in eine Richtung gedreht, gleichzeitig werden Bauch- und Hüftbereich nach vorne und hinten bewegt. Durch die rhythmische, gleichmäßige Gewichtsverlagerung vor und zurück behält der Reifen nach dem ersten Schwung seine Drehung bei und kreist anfangs drei- oder viermal um die Taille, später 20-mal und schließlich zählt man nicht mehr die Umdrehungen, sondern man schaut auf die Uhr.
In Deutschland wird das Hooping zumeist noch in seiner traditionellen Variante betrieben, doch auch hier verbreiten sich allmählich die Trainings-Trends wie Hoop Dance oder Hoopilates. Um einen sichtbaren und spürbaren Trainingseffekt zu erzielen, sollte man mindestens einmal in der Woche üben, besser ist es jedoch, zwei- oder dreimal wöchentlich zu hoopen.
Diese sind meist leichter und verzichten auf Massagenoppen, Sand- oder Wasserfüllung. Vergleichen Sie daher die einzelnen Modelle und wählen z. B. den Hula Hoop Testsieger. Gewinnen Sie zunächst das Gefühl für den Reifen und steigern sich von Mal zu Mal. Trainieren Sie etwa zwei- bis dreimal die Woche mit Freunden oder vor dem heimischen Fernseher. In der Gruppe macht das Training besonders viel Spaß und motiviert, weiter zu machen.
Der Übergang der einzelnen Steckteile bedingt, dass eine kleine Lücke entsteht. Sind die Lücken zu groß, kann sich Kleidung am Reifen festhaken und verursacht u. U. Löcher in T-Shirts und Co. Damit Sie Ihre Kleidung dem nicht aussetzen, sind Bewertungen hilfreich. Was sagen andere Nutzer über die Größe? Gibt es vom Hersteller Angaben dazu? Wenn Sie Ihre Kleidung schonen möchten, sollten Sie ein dünnes oder sogar bauchfreies Top anziehen. Das Tragen von Kleidung wird allerdings von vielen Herstellern empfohlen. So schützen Sie sich und Ihre Haut vor Abreibungen, blauen Flecken und Rötungen. Sind Sie sehr schmerzempfindlich, hilft zu Beginn ein dicker Pullover.
×