Bei Hoop Dance handelt es sich um einen freien Tanz, der mit einem einzelnen Reifen oder gleich mit mehreren Hula-Hoop-Reifen durchgeführt wird. Während der Körper ständig in Bewegung ist, wird der Reifen um die Körpermitte gedreht, hinunter bis zu den Oberschenkeln und hinauf bis zur Brust. Außerdem tanzt er um Füße und Knie, um die Schultern und an den Armen entlang bis zu den Händen.

Der Hula-Hoop-Reifen ist ein Klassiker aus früheren Jahrzehnten, der an die Kindheit erinnert und immer wieder Freude bereitet. Das erfolgreiche Comeback dieses Sportgerätes basiert außerdem auf den vorteilhaften Auswirkungen für die Gesundheit. Im Prinzip ist der Hula-Hoop-Reifen eine Mischung aus Spielzeug und Fitnessgerät, und genau hier zeigt sich seine Stärke.

Durch eine spezielle Ausstattung wie Magnete, die sich in gleichmäßigen Abständen im Reifen verteilen, werden die Energiepunkte im Körper stimuliert. Dies kann auch durch wellenförmige Noppen geschehen. Damit die Noppen keine Schmerzen verursachen, ist es wichtig, dass sie nicht zu fest und groß sind. Dennoch ist ein gewisses Mindestmaß erforderlich, um die gewünschte Massagefunktion zu erreichen.
Trainieren Sie allein und sind bereits etwas geübter darin, können Sie auch ein Buch nebenher lesen. Neben dem Training können Sie auch andere Dinge erledigen wie z. B. Vokabeln lernen oder telefonieren. Nach dem Training sollten Sie etwas außer Atem sein und eine leicht erhöhte Pulsfrequenz haben. Das Training macht von Mal zu Mal mehr Spaß, da es jeden Tag leichter fällt.
Im Gegensatz zu den großen und schweren Hula-Hoop-Reifen bieten die dünnen, leichten Modelle mehr Varianten bei den Übungen. Sie eignen sich nicht nur für das normale Hooping, bei dem sie um die Taille kreisen, sondern auch für das Drehen am Arm und am Handgelenk oder nur an einem Bein. Durch das leichte Gewicht kommt es an den Körpergliedern, die kaum gepolstert sind, nicht zu Schmerzen.
Je nachdem, was du vorhast, eignen sich unterschiedliche Modelle am besten. Hast du vor mit dem Reifen an deinem Muskelaufbau und der Fettverbrennung zu arbeiten, ist ein größeres, schwereres Modell besser geeignet. Zum Tanzen und Einstudieren von Choreografien sind kleine, leichte Reifen ideal. Willst Du den sanften Massageeffekt eines Reifens erleben, ist ein Model mit Noppen das richtige für Dich. Auch hier kannst Du viele Informationen in den einzelnen Foren oder auf den Webseiten der verschiedenen Anbieter finden. Wichtig ist - der Reifen sollte zu Dir passen.
Ein Fuß wird nach vorne gestellt, der Reifen wird waagerecht um die Taille gelegt und beidhändig festgehalten. Die Hände geben dem Reifen den nötigen Schwung und werden dann hochgenommen, um die Drehung nicht zu stören. Durch das Vor- und Zurückbewegen der Hüfte und die entsprechende Gewichtsverlagerung wird die Rotation des Reifens unterstützt, sodass er mehrere Male um die Taille kreist. Kreisende Bewegungen der Hüfte sind für Einsteiger nicht geeignet.
Die Vergleichssieger der Hula-Hoop-Reifen für Profis bewähren sich nicht nur bei Gymnastikübungen, sondern auch beim Tanz oder bei einem ganzheitlichen Training. Die Fitness-Reifen mit Massagenoppen kommen sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Hula-Hooper infrage und werden vor allem dazu eingesetzt, um die Problemzonen gezielt zu trainieren. Sie eignen sich jedoch weniger für schmerzempfindliche Menschen. Im Test der Hula-Hoop-Reifen von 2020 konnten wir die zahlreichen Modelle ausgiebig prüfen, um zu ermitteln, welcher Reifen für welche Zwecke besonders gut geeignet ist.
Durch diese Elemente entsteht ein Massage-Effekt, der je nach Ausführung der Noppen bzw. Magneten relativ leicht oder etwas intensiver ist. Die Health-Hoops dienen der Festigung des Bindegewebes, sie regen die Blutzirkulation an und damit auch den Stoffwechsel. Ihre Herkunft tragen sie im Namen, denn sie dienen eindeutig der Gesundheit und kommen vor allem in der Ergotherapie zum Einsatz.
Ein weiteres Modell ist der Choreographie-Hoop. Dieser Reifen wurde vorwiegend für Fortgeschrittene entwickelt und ist mit ca. 90 cm Durchmesser etwas kleiner als die normalen Fitness-Hoops. Die Reifenstärke von etwa 2 cm macht sie zudem leichter. Mit dem nötigen Geschick lassen sich diese Choreographie-Hoops ggf. mehrfach verwenden oder für besondere Übungen einsetzen.
Alle, die lieber für sich trainieren möchten, können sich für weitere Anregungen Übungs-DVDs kaufen oder im Internet Videos für Einsteiger oder Fortgeschritten schauen. Wer mehrmals in der Woche den Reifen kreisen lässt, stärkt  Beine, Po und Rückenmuskulatur und kurbelt die Fettverbrennung an. Darüber hinaus steigert das konsequente Drehen die Kondition und strafft das Bindegewebe. 

Die Hula Hoop Reifen werden unter belastenden Tests dauerhaft geprüft. Dafür werden sie maschinell im Dauereinsatz benutzt. Die Ergebnisse der Tests zeigen dann, ob sich das Material verändert hat oder ob eine tägliche Benutzung gefährlich ist. Auch die chemische Struktur wird untersucht: Ein Vergleich der einzelnen Stoffe macht deutlich, welcher Hula Hoop Reifen der beste ist. Durch das Schwitzen auf der Haut sollte z. B. keine Farbe abblättern.

×