Der damals neue Reifen aus Kunststoffrohr war angenehm leicht und hatte zuerst in den USA und später auch auf der ganzen Welt einen durchschlagenden Erfolg. Dieser rasante Aufstieg begann mit einer nationalen Kampagne des Spielzeugherstellers Wham-O-Corp. aus Kalifornien, die im Jahr 1958 erfolgte. Noch innerhalb des gleichen Jahres kam der Trend nach Europa und Deutschland. In Deutschland wurden die Hula-Hoop-Reifen zuerst von dem Unternehmen geobra Brandstätter hergestellt.
Die nächsten Links wenden sich nicht nur an Einsteiger, sondern zeigen auch schwierigere Übungen. Mit der geeigneten Musik fällt das Training mit den Hula-Hoop-Reifen aus dem Test 2020 besonders leicht und macht automatisch mehr Freude. So bleiben auch diejenigen dabei, die anfangs noch Schwierigkeiten mit der charakteristischen Hüftbewegung haben.
Die Hula-Hoop-Reifen mit Noppen sind ein besonders praktischer und stimulierender Trend. Sie dienen der Massage und werden somit ausschließlich für das Training der Körpermitte genutzt. Da sich diese Reifen üblicherweise auseinandernehmen lassen, können sie problemlos ins Trainings-Center oder in den Urlaub mitgenommen werden. Sie sind also jederzeit einsatzbereit und machen es leicht, zwischendurch ein paar Minuten zu üben.
Der Hula-Hoop-Reifen ist ein vielseitiges Fitnessgerät, das auf einer ganz simplen Konstruktion basiert. Durch seine kreisrunde Form lässt er sich mit gezielten Bewegungen in Schwung bringen, sodass er über längere Zeit seine Runden um Taille, Hüfte und Gesäß dreht. Die Funktionsweise ist ebenso einfach wie seine Bauart. Es kommt einfach auf die richtige Technik der trainierenden Person an.
Mit den Händen wird der Hula-Hoop-Reifen kräftig in eine Richtung gedreht, gleichzeitig werden Bauch- und Hüftbereich nach vorne und hinten bewegt. Durch die rhythmische, gleichmäßige Gewichtsverlagerung vor und zurück behält der Reifen nach dem ersten Schwung seine Drehung bei und kreist anfangs drei- oder viermal um die Taille, später 20-mal und schließlich zählt man nicht mehr die Umdrehungen, sondern man schaut auf die Uhr.

Sind Sie bereits etwas geübter im Hula Hoop Training, können Sie ein anderes Modell verwenden. Die Hula Hoop Reifen für Fortgeschrittene sind meist schwerer, wie der Hula Hoop Test zeigt. Durch das vielfache Gewicht des Reifens wenden Sie mehr Kraft auf, um den Reifen zu schwingen. Das lässt die Pfunde am Bauch, an den Beinen und am Po schmelzen. Zudem bekommen Sie eine verbesserte Kondition und Ihre Beweglichkeit und Leistung steigert sich.

Bei einem solchen schnellen oder langsamen Training wird der Körper auf Touren gebracht, sodass der nötige Spaßfaktor bald erreicht ist. Die Fitness-Trends werden immer wieder neu kombiniert und liefern entsprechend vielfältige Anregungen für das individuelle Training. Im Internet gibt es interessante Tipps und Ideen, welche Übungen zueinanderpassen und besonders effektiv für die Muskulatur oder für den Gleichgewichtssinn sind.
Nachteile: Zu Beginn des Trainings mit einem Hula Hoop Reifen kann es zu Schmerzen und blauen Flecken kommen. Diese reduzieren sich aber in der Regel, sobald sich der Körper an den Reifen und das Training gewöhnt hat. Außerdem können im schlimmsten Fall Probleme mit der Wirbelsäule auftreten. Personen mit einem Bandscheibenvorfall sollten daher einen Bogen um das Trainingstool machen oder zuvor einen Arzt konsultieren.
Bei einem Reifen aus Holz sollten Sie darauf achten, dass keine Splitter zu sehen sind. Die naturbelassenen Reifen sind zwar ökologisch wertvoll, können aber kleine Verletzungsrisiken mitbringen. Gehen Sie vor der ersten Benutzung sanft mit den Fingern am Reifen entlang. Zur Sicherheit können Sie auch Handschuhe tragen. So bleiben Löcher in der Kleidung oder Splitter am Körper aus.
×