Beim Hula-Hoop kommt man durchaus ins Schwitzen. Wie das American Council on Exercise ermittelt hat, verbrennt man beim Hooping (so nennt man die Trendsportart im englischsprachigen Raum) im Schnitt sieben Kalorien pro Minute. Das sind mehr als 200 bei einem 30-minütigen Workout mit dem Reifen – und natürlich mehr, wenn man das Niveau etwas steigert.
Es ist aber möglich, Parallelen zu ziehen und die Trainingseffekte genauer zu betrachten. Durch integrierte Gewichte und/oder Magneten erhält der Körper laut Herstellerangaben weitere Stimulationen, sodass unter anderem der Stoffwechsel angeregt wird. Dies geschieht aber auch bei den normalen Fitness-Reifen, denn die Bewegung und der leichte Druck beim Drehen unterstützen nicht nur die Muskulatur, sondern auch die Sauerstoffzufuhr im Körper.
Inzwischen gibt es auch smarte Hula-Hoop-Reifen. Diese verfügen je nach Hersteller und Ausstattung über Sensoren und z. B. integrierte Kalorienzählern. Trainingstracker speichern Ihre Trainingsdauer und können so beim nächsten Mal Empfehlungen geben und Sie auf z. B. Fortschritte hinweisen. Bei manchen smarten Hula-Hoops kann man sich über die App mit anderen Nutzern verbinden und battlen.

Die Hula-Hoop-Reifen wurden nicht nur, wie ursprünglich geplant, von Kindern genutzt, sondern auch von Erwachsenen. Die Kunststoffreifen kamen bei neuen Kunststücken und Wettbewerben zum Einsatz. Dauerhulahoopen wurde zu einer Disziplin, an der sowohl Jugendliche als auch junge Erwachsene teilnahmen. Auch die Artisten im Zirkus sowie in Varietés setzten vermehrt auf die leichten Reifen und ließen gleich Dutzende davon um ihren Bauch oder Hals kreisen.


Sind Sie bereits etwas geübter im Hula Hoop Training, können Sie ein anderes Modell verwenden. Die Hula Hoop Reifen für Fortgeschrittene sind meist schwerer, wie der Hula Hoop Test zeigt. Durch das vielfache Gewicht des Reifens wenden Sie mehr Kraft auf, um den Reifen zu schwingen. Das lässt die Pfunde am Bauch, an den Beinen und am Po schmelzen. Zudem bekommen Sie eine verbesserte Kondition und Ihre Beweglichkeit und Leistung steigert sich.

In Deutschland wird das Hooping zumeist noch in seiner traditionellen Variante betrieben, doch auch hier verbreiten sich allmählich die Trainings-Trends wie Hoop Dance oder Hoopilates. Um einen sichtbaren und spürbaren Trainingseffekt zu erzielen, sollte man mindestens einmal in der Woche üben, besser ist es jedoch, zwei- oder dreimal wöchentlich zu hoopen.


Um zu ermitteln, welcher Hula-Hoop-Reifen der richtige ist, wird zunächst die Größe betrachtet. Als Richtwert für den optimalen Durchmesser des Reifens wird die Höhe bis zum Bauchnabel gemessen. Falls der Reifen mit dieser Größe anfangs nicht oben gehalten werden kann, so ist für den Einstieg ein größeres Modell auszuwählen, das bis zu 10 oder 15 cm oberhalb des Bauchnabels reicht.
Im Allgemeinen steht man anfangs in Schrittstellung, also mit dem linken oder rechten Fuß nach vorne. Der Hula-Hoop-Reifen wird in Höhe der Taille mit beiden Händen festgehalten. Im optimalen Fall liegt er leicht auf dem Kreuzbein bzw. oberhalb der Beckenknochen. Er sollte auf jeden Fall waagerecht gehalten werden und nicht schräg, denn sonst würden die ersten Versuche gleich scheitern.
Trainieren Sie allein und sind bereits etwas geübter darin, können Sie auch ein Buch nebenher lesen. Neben dem Training können Sie auch andere Dinge erledigen wie z. B. Vokabeln lernen oder telefonieren. Nach dem Training sollten Sie etwas außer Atem sein und eine leicht erhöhte Pulsfrequenz haben. Das Training macht von Mal zu Mal mehr Spaß, da es jeden Tag leichter fällt.
Mit den Händen wird der Hula-Hoop-Reifen kräftig in eine Richtung gedreht, gleichzeitig werden Bauch- und Hüftbereich nach vorne und hinten bewegt. Durch die rhythmische, gleichmäßige Gewichtsverlagerung vor und zurück behält der Reifen nach dem ersten Schwung seine Drehung bei und kreist anfangs drei- oder viermal um die Taille, später 20-mal und schließlich zählt man nicht mehr die Umdrehungen, sondern man schaut auf die Uhr.
Die kleineren Reifen zum Tanzen, also für den Hoop Dance, für Kunststücke wie Jonglieren oder für spezielle Choreographien haben oft nur eine Stärke zwischen 1,7 und 2 cm. Welches Modell zu dem persönlichen Körperbau und zum zukünftigen Training passt, lässt sich allein durch Tests herausfinden. In unserem Test der Hula-Hoop-Reifen von 2020 wird deutlich, dass die perfekte Auswahl auch von dem Können der Trainierenden abhängt.
Die Vergleichssieger der Hula-Hoop-Reifen für Profis bewähren sich nicht nur bei Gymnastikübungen, sondern auch beim Tanz oder bei einem ganzheitlichen Training. Die Fitness-Reifen mit Massagenoppen kommen sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Hula-Hooper infrage und werden vor allem dazu eingesetzt, um die Problemzonen gezielt zu trainieren. Sie eignen sich jedoch weniger für schmerzempfindliche Menschen. Im Test der Hula-Hoop-Reifen von 2020 konnten wir die zahlreichen Modelle ausgiebig prüfen, um zu ermitteln, welcher Reifen für welche Zwecke besonders gut geeignet ist.
Beim Training spielen vor allem die Größe und das Gewicht des Hula Hoop Reifens eine Rolle. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass ein großer Reifen besser für Anfänger geeignet ist. Fortgeschrittene trainieren effektiver mit einem kleineren Reifen. Der Reifen sollte optimalerweise aufgestellt auf der Höhe zwischen Bauchnabel und Schambein liegen. Lässt sich der Hula Hoop Reifen in verschiedene Segmente teilen und zusammensetzen, hast du die Möglichkeit, die Schwierigkeitsstufen zu variieren.

Du willst deinen Hula Hoop Reifen flexibel überall mit hinnehmen? Der Swing around Hula Hoop-Reifen ist besonders praktisch, da er sich teleskopisch zusammen- und auseinanderziehen lässt. Verkürzt hat er nur eine Länge von 60 Zentimetern und passt so in fast jede Sporttasche. Der ausziehbare Reifen hat einen Durchmesser von 85 Zentimetern und besteht aus hautfreundlichem und ungiftigem ABS-Material.  

Die nächsten Links wenden sich nicht nur an Einsteiger, sondern zeigen auch schwierigere Übungen. Mit der geeigneten Musik fällt das Training mit den Hula-Hoop-Reifen aus dem Test 2020 besonders leicht und macht automatisch mehr Freude. So bleiben auch diejenigen dabei, die anfangs noch Schwierigkeiten mit der charakteristischen Hüftbewegung haben.
Die sogenannten Fitness-Hoops sind hauptsächlich für Einsteiger geeignet. Sie haben typischerweise einen Durchmesser von etwa einem Meter und eine Reifenstärke von 2,5 cm. Mit ihnen lassen sich sämtliche Übungen durchführen, auch von denjenigen, die noch keine Erfahrung haben. Bei Health-Hoops handelt es sich um Reifen, die häufig mit Noppen oder Magneten ausgestattet sind.
Viele fragen sich: Ist ein Aufwärmen beim Hula Hoop Training nötig? Wie bei jedem anderen Sport auch vermeidet das vorherige Aufwärmen zum einen Sportverletzungen wie z. B. Bänderdehnungen, Zerrungen und Co. Zum anderen stellen Sie sich voll und ganz auf das Training ein. Sie lassen Ihre alltäglichen Sorgen los und konzentrieren sich 30 bis 60 Minuten nur noch auf das Training. Dehnen Sie Ihre Muskulatur und rennen Sie mindestens 2 Minuten auf der Stelle. So wärmen Sie Ihre Gliedmaßen richtig auf.
Durch eine spezielle Ausstattung wie Magnete, die sich in gleichmäßigen Abständen im Reifen verteilen, werden die Energiepunkte im Körper stimuliert. Dies kann auch durch wellenförmige Noppen geschehen. Damit die Noppen keine Schmerzen verursachen, ist es wichtig, dass sie nicht zu fest und groß sind. Dennoch ist ein gewisses Mindestmaß erforderlich, um die gewünschte Massagefunktion zu erreichen.
Es ist aber möglich, Parallelen zu ziehen und die Trainingseffekte genauer zu betrachten. Durch integrierte Gewichte und/oder Magneten erhält der Körper laut Herstellerangaben weitere Stimulationen, sodass unter anderem der Stoffwechsel angeregt wird. Dies geschieht aber auch bei den normalen Fitness-Reifen, denn die Bewegung und der leichte Druck beim Drehen unterstützen nicht nur die Muskulatur, sondern auch die Sauerstoffzufuhr im Körper.
Sind Sie bereits etwas geübter im Hula Hoop Training, können Sie ein anderes Modell verwenden. Die Hula Hoop Reifen für Fortgeschrittene sind meist schwerer, wie der Hula Hoop Test zeigt. Durch das vielfache Gewicht des Reifens wenden Sie mehr Kraft auf, um den Reifen zu schwingen. Das lässt die Pfunde am Bauch, an den Beinen und am Po schmelzen. Zudem bekommen Sie eine verbesserte Kondition und Ihre Beweglichkeit und Leistung steigert sich.
Im Geschäft lässt sich der Hula-Hoop-Reifen direkt ausprobieren, außerdem haben die Käufer die Möglichkeit, das Material anzufassen und die Griffigkeit zu testen. Im Internet ist dies zwar nicht zu machen, dafür ist der Umtausch nach einer Online-Bestellung ebenso einfach wie im Geschäft. Falls der Hula-Hoop-Reifen also nicht die richtige Wahl sein sollte, ist es also kein Problem, ihn zurückzusenden und stattdessen ein anderes Modell auszuwählen oder das Geld zurückzuerhalten.

Um den Kreislauf in Schwung zu bekommen, sind nach den Dehnübungen schnellere Übungen wichtig. So können Sie für eine Minute so schnell es geht auf einer Stelle laufen. Das treibt die Pulsfrequenz in die Höhe und sollte zum Abschluss des Aufwärmens gemacht werden. Ist Ihnen das zu anstrengend, können Sie auch langsam auf der Stelle laufen. Nach etwa drei Minuten machen Sie nach links einen Ausfallschritt, heben das rechte Bein an und gehen wieder zurück. Wiederholen Sie das Ganze auf der anderen Seite usw.
Auch Hitze oder Sonneneinstrahlung machen dem Material zu schaffen. Dann kann der Schaumstoff weich werden und reißt mit der Zeit auf. Die Farbe wird durch die direkte Sonneneinstrahlung verblassen. Am besten lagern Sie den Reifen dunkel oder eingepackt in einem Karton. Der schnelle Aufbau macht es möglich, dass Sie gleich mit Hula Hoop-Training beginnen können.
×