Die Wüstenpflanze kann bei verschiedenen Hautleiden zum Einsatz kommen. Auch bei empfindlichen Hauttypen und entzündlichen Hautkrankheiten kann die Aloe Vera eingesetzt werden. Die Pflanze enthält viele wirkungsvollen Nährstoffe für die Haut, die pflegen, kühlen und Feuchtigkeit spenden. In der Aloe Vera stecken zahlreiche wirkungsvolle Inhaltsstoffe wie Polysaccharide, Salicylsäure, Enzyme, Aminosäuren und Vitamine. Wie bei jeder Pflanze hängt der Anteil der verschiedenen Wirkstoffe von den Umweltbedingungen ab wie beispielsweise der Nährstoffdichte im Boden und der Sonneneinstrahlung.


PraxisVITA ist ein Gesundheits-Onlineportal von Journalisten und Fachärzten für alle Gesundheitsinteressierten. Wir bereiten alle relevanten Themen rund um Gesundheit, Symptome und Krankheiten unabhängig und umfassend auf – leicht und verständlich erklärt, aktuell und informativ. Zusätzlich bieten wir ausführliche Themenspecials, Videos, Podcasts und Selbsttests. Wir berichten in tagesaktuellen News, Reportagen, Interviews und Kommentaren über alle gesundheitsbezogenen Themen – von Sport und gesunder Ernährung über Pflege und Familie.

In Großbritannien läuft die Impfung mit dem AstraZeneca-Impfstoff an ... mehr EU-Zulassung von AstraZeneca-Impfstoff im Januar laut Behörde "unwahrscheinlich" ... mehr Tausende Pekinger stehen für Corona-Impfstoff Schlange ... mehr Israel will bis Ende Januar kompletten Impfschutz für zwei Millionen Menschen ... mehr Schweizer Behörden sehen keinen Zusammenhang zwischen Corona-Impfung und Todesfall ... mehr Spahn lässt zeitliche Streckung zweiter Impfung prüfen ... mehr Tokio verzeichnet mit mehr als tausend Corona-Neuinfektionen neuen Höchststand ... mehr Mehr als 9800 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Deutschland ... mehr Sinopharm: Chinesischer Impfstoffkandidat kommt auf Wirksamkeit von 79 Prozent ... mehr SPD fordert Merkel zu mehr Engagement für beschleunigte Impfkampagne auf ... mehr

Die Aloe Vera wird in der Fachsprache auch als Aloe Barbadensis bezeichnet, was also zunächst ein und dieselbe Pflanze darstellt. Die Arborescens stellt hingegen eine ganze andere Art der Aloe dar, hat aber ähnliche Eigenschaften und Wirkungen. Der sichtbare Unterschiedlich besteht in der Blattgröße. Die Vera hat größere und dickere Blätter, während die Arborescens dünne und kleine Blätter hat. Wer also seine Aloe ernten möchte, um das Aloe-Gel zu gewinnen, der sollte die Pflanze mit den dickeren Blättern bevorzugen. Bei der Arborescens müssen für die gleiche Menge mehr Blätter geerntet werden.
Unschöne Augenringe empfinden viele als störend, sind jedoch im Alltag oft unvermeidbar. Wer morgens nur wenig Zeit hat, kann Aloe-Vera-Pads nutzen, um den dunklen Rändern entgegen zu wirken. Dazu nimmst du das reine Gel aus der Pflanze, verdünnst es mit Wasser und tränkst einige Wattepads in der Flüssigkeit. Am besten schneidest du die Pads in zwei Hälften, damit sie sich dem Bereich unter den Augen besser anpassen.

Aloe-Vera-Pflanzen können unterschiedlich verarbeitet werden. Während das Gel hauptsächlich aus dem Blattmark besteht, entsteht der Saft häufig aus den ganzen Blättern. Bei den freiverkäuflichen Produkten sollten die abführenden Stoffe zuvor herausgefiltert werden. So können allerdings auch andere wertvolle Wirkstoffe verloren gehen. Besser ist, wenn das Blattmark zuvor von der grünen Schale getrennt und separat behandelt wird. Dieses ist jedoch sehr empfindlich gegenüber Sauerstoff und muss darum innerhalb von kürzester Zeit weiterverarbeitet werden.


Allerdings ist das IASC-Siegel kritisch zu sehen. Die Organisation ist eindeutig herstellerdominiert und garantiert oft nicht viel mehr als einen Mindestgehalt von 15 Prozent Aloe vera, was nicht sehr vertrauenswürdig klingt. Um garantierte Wirkstoffgehalte, eine schonende Verarbeitung, biologische Anbauweise oder möglichst wenige Zusatzstoffe kümmert sich das IASC nicht.
LR ist als Mitglied u. a. in folgenden Verbänden organisiert: Verband der Vertriebsfirmen Kosmetischer Erzeugnisse e. V. (VKE), Bundesverband deutscher Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel, Reformwaren, Nahrungsergänzungsmittel und Körperpflegemittel e. V. (BDIH), Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e. V. (BDD) und Europäischer Verband für Direktvertrieb (SELDIA).
Je mehr Sonne die Wüstenlilie tanken kann, desto opulenter entwickelt sich ihr einzigartiger Pflanzenkörper. Da die Blume andererseits Temperaturen unter 10 Grad Celsius nicht verkraftet, beschränkt sich die Dauer eines Aufenthaltes unter freiem Himmel auf die Sommermonate. Sobald die Quecksilbersäule im Frühling die 10-Grad-Marke übersteigt, siedelt Aloe vera um auf den Balkon. Bevor Ihr Prachtstück unter volle Sonneneinstrahlung gerät, sollte eine 8-tägige Phase der Abhärtung am halbschattigen Standort stattfinden. Wahlweise setzen Sie die Pflanze den Sommer hindurch in die magere Erde des Steingartens, um dort alle Blicke auf sich zu ziehen. Solange Aloe vera im Herbst rechtzeitig eingeräumt wird in ein geschütztes Winterquartier, spricht nichts gegen ein alljährliches Gastspiel im Freiland.

So enthält das Aloe vera Gel mitunter ätherische Öle, Saponine, Tannine und Salicylsäure, die entzündungshemmend und antibakteriell wirken, und Sterole, die zudem den Cholesterinspiegel natürlich senken können. Im Aloe vera Saft finden sich hingegen Anthraglykoside (an Zucker gebundene Anthrachinone), die eine abführende Wirkung haben. Dazu zählt auch der Wirkstoff Aloin, worauf wir nun etwas näher eingehen möchten.
Bedenklich sind vor allem die in Aloe Vera enthaltenen Anthranoide und die Substanz Aloin. Da diese im Verdacht stehen krebserregend und Erbgut schädigend zu wirken, sind Abführmittel mit diesen Stoffen oft nicht mehr im Handel erhältlich. Empfindliche Menschen sollten allgemein auf diese Stoffe verzichten. Von einer Verwendung solcher Präparate ist abzusehen, wenn Beschwerden wie Bauchschmerzen, entzündliche Darmkrankheiten und ein Darmverschluss vorliegt. Die Präparate können diese Beschwerden verstärken und krampfartige Schmerzen in diesem Bereich begünstigen.
Wichtigste Art dieser großen Pflanzengattung ist Aloe vera, die als Echte Aloe, Aloe Vera oder auch als Wüstenlilie bekannt ist. Die immergrüne Staude ist in den Subtropen und Tropen weit verbreitet und wird als Nutzpflanze kultiviert. Die Sukkulente bildet Gruppen und Schößlinge. Ihre fleischigen grau-grünen Blätter sind in dichten Rosetten angeordnet und am Rand auffällig gezähnt. Die reine Art bildet gelbe röhrige Blüten aus und ist recht selten im Handel zu finden. Verbreiteter ist die Unterart Aloe vera var. officinalis, die durch orangefarbene Blütenstände, weichere Blätter und weiße Blattflecken auffällt.
Wenn Sie unter einer Erkrankung leiden, fragen Sie sicherheitshalber Ihren Arzt, bevor Sie Aloe Vera Saft trinken. Bei einigen Diabetes- und Herzmedikamenten könnte es zu Wechselwirkungen kommen. Zudem kann die Aufnahme der Wirkstoffe gehemmt werden, wenn der Aloe vera Saft Durchfall verursacht. Wird der Saft direkt wieder ausgeschieden, wird die Wirkung demnach beeinträchtigt.

Bei Verdauungsbeschwerden wie Verstopfungen kann Aloe-Vera-Saft für die Behandlung hilfreich sein. Aloe-Vera-Saft enthält Anthranoide und die Substanz Aloin. Anthranoide können die Durchlässigkeit der Darmwand beeinflussen. Dadurch kann die Darmschleimhaut weniger Salz und Wasser aufnehmen, so dass sich das Salzwasser im Darm ansammelt und für einen abführenden Effekt sorgt.
Die Pflanze weist eine eher unscheinbare Form auf und wächst in der Regel ohne Stamm direkt über dem Boden. Sie bildet Sprossen und dichte Ausläufergruppen sowie lanzettlich-verjüngte Laubblätter, welche wie eine Rosette um den Stamm herum angeordnet sind. Eine glatte Blattoberfläche zeichnet die Aloe Vera aus, im Abstand von zehn bis 20 Zentimetern befinden sich an den Blatträndern kleine und hornige Stacheln.

2009 erzielte LR Health & Beauty Systems laut dem im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlichten Jahresabschluss zum 31. Dezember 2009 einen Gesamtumsatz von 153,1 Millionen Euro gegenüber 139,3 Millionen im Vorjahr. Davon wurden in Deutschland ungefähr 73 Prozent erzielt.[8] Zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2009 beschäftigte das Unternehmen 473 Mitarbeiter, gegenüber 478 im Vorjahr, und ist mit 19 aktiven Auslandsgesellschaften im europäischen Raum und einer Gesellschaft in Australien tätig.[8] LR beschäftigt weltweit rund 1.000 Mitarbeiter. 2011 setzte LR in all seinen Märkten gesamt 230 Millionen Euro um, im ersten Halbjahr 2012 sei der Umsatz um fünf Prozent gestiegen.[9] 2014 erwirtschaftete LR einen Umsatz von 228 Millionen Euro. Hauptwachstumstreiber bei der Umsatzsteigerung von 15 % im Jahr 2016 waren laut LR-Angaben internationale Märkte wie Türkei, Italien, Polen, Belgien, Niederlande und Spanien, aber auch der deutsche Markt sei gut gewachsen. Weltweit sind über 1.200 Mitarbeiter bei LR beschäftigt, davon mehr als 600 am Hauptsitz in Ahlen.[10] 2016 kündigte LR Investitionen von ca. 10 Millionen Euro in eine neue Produktionsstätte an, deren Bau im Februar 2017 startete.[11] Sie wurde 9. Februar 2018 in Ahlen eingeweiht. Dort werden nach Angaben des Unternehmens jährlich ca. 12.000 Tonnen Aloe Vera-Blätter verarbeitet und die sog. Aloe Vera-Drinking-Gele hergestellt.
Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker

Aloe Vera wird als Wunderwaffe gegen Krankheiten gehandelt, doch den Versprechungen sollte man (besonders bei ernsten Erkrankungen) mit Skepsis begegnen. Im Tierversuch konnten die heilenden Wirkungen der Aloe Vera zwar nachgewiesen werden, verschiedene klinische Anwendungen am Menschen belegen bislang aber lediglich eine wahrscheinliche positive Wirkung bei Hautkrankheiten. Dies gilt vor allem bei Sonnenbrand und Verletzungen der Haut.


Aufzeichnungen der alten Ägypter und Sumerer können belegen, dass die Aloe Vera bereits von mehr als 5.000 Jahren im medizinischen Bereich zum Einsatz kam. Von den alten Ägyptern wurde die Aloe Vera auch als „Pflanze der Unsterblichkeit“ und „Blut der Götter“ bezeichnet. Zur Hautpflege kam das wohltuende Aloe-Vera-Gel der bereits bei Nofretete und Kleopatra zur Anwendung.
Um die gehaltvollen Blätter zu ernten oder den harmonischen Habitus der Pflanze zu bewahren, ist ganzjährig ein Schnitt möglich. Mit einem scharfen, desinfizierten Messer schneiden Sie die äußeren Blätter lediglich ein wenig an, um sie anschließend herauszudrehen. Auf diese Weise halten Sie die Wunde möglichst klein. Bestäuben Sie die offene Gewebewunde noch mit Holzkohlepulver, um sie zu versiegeln. Achten Sie beim Schneiden einer Aloe vera auf die bewehren Ränder der Blätter und schützen sich mit Handschuhen vor Verletzungen.
Beispielsweise haben die Enzyme Amylase eine Auswirkung auf die Verdauung, sodass dieses Enzym auch als Verdauungsenzym zu bezeichnen ist. Die Enzyme Bradykinase wirken entzündungshemmend und analgetisch, außerdem stimulieren sie das Immunsystem und stärken die Abwehrkräfte. Die Enzyme Katalase verhindern, dass sich Wasserstoffperoxide im Gewebe des Körpers ansammeln. Gleichzeitig wirken die Lipase fettspaltend im Organismus, vor allem im Verdauungstrakt. Für die Energiegewinnung der Muskelzellen sind die Creatine zuständig, Protease wirken eiweißspaltend und gehören ebenfalls zu den Verdauungsenzymen.
Bio-Qualität ist ein Muss. Zwar ist die subtropische Pflanze selbst nicht anfällig für Schädlinge, so dass Pestizide nicht erforderlich sind. Doch werden bei Bio-Feldern diese nicht mit Herbiziden von Unkraut befreit, die Pflanzen werden nicht kunstgedüngt, möglicherweise wird auf Mischkultur geachtet und die Verarbeitung verläuft insgesamt so schonend wie möglich (13).
Lange Trockenphasen sind für die Aloe Vera in Ordnung, immerhin handelt es sich um ein kakteenartiges Gewächs, welches diese Strapazen gewöhnt ist. Sehr lange Trockenperioden hingegen kann auch die Aloe Vera nicht abhaben, gerade im Sommer gilt dies zu beachten. Auch dann, wenn die Sonne stark scheint, sollte die Aloe häufiger getränkt werden. Im Winter kann man dies reduzieren. Sehr junge Pflanzen sollten mit eher weniger Wasser in Kontakt kommen und nur vorsichtig gegossen werden.
Was die sekundären Pflanzenstoffe betrifft, so wirken die in der Aloe enthaltenen ätherischen Öle, entzündungshemmend und antibakteriell. Die Lignine fördern eine gesunde Verdauung und können wichtige Stoffe binden und weiterleiten. Die Salicylsäure wirkt schmerzlindernd und hemmt ebenfalls Entzündungen oder senkt das Fieber. Sterole und Saponine sorgen für einen reinigenden Effekt und eine antiseptische Wirkung. Leicht abführend wirken die enthaltenen Anthraglykoside, die Tannine wirken als Gerbstoff ebenfalls entgegen einer Entzündung.
Die Aloe vera wird auf fünf Kontinenten in allen subtropischen und tropischen Regionen kultiviert. Pro Jahr werden Hunderttausende Tonnen Aloe-vera-Blätter geerntet, aus denen das begehrte Gel gewonnen wird, das mittlerweile in zahllosen Produkten zu finden ist – ob Kosmetika, Lebens- sowie Nahrungsergänzungsmitteln, Matratzen, Slipeinlagen oder Waschpulver.
Dr. Julia Stump von der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg hat die antientzündliche Wirkung der äusserlich angewendeten Aloe vera untersucht, um herauszufinden, ob das Gel bei Sonnenbrand eine Linderung verschafft. An der Studie nahmen 40 Probanden teil, deren Rücken zunächst auf Testfeldern bestrahlt wurden und anschliessend entweder mit Aloe vera Gel oder mit einer handelsüblichen Creme (z. B. Hydrokortison) behandelt wurden (6).
LR Health & Beauty Systeme steht in Deutschland aber auch in Europa für viele Kunden und Partner für erstklassige Qualität von Kosmetik- und Pflegeprodukten aber auch Nahrungsergänzungsmitteln, wie bspw. die Trinking- Gel ´s der Aloe Vera. LR Parfüms mit Kreationen namhafter Prominenter, wie bspw. die Kreationen von Bruce Willis haben die Düfte von LR aus Ahlen europaweit bekannt gemacht. Gegründet 1985, hat sich LR zu einem weltweit agierenden Unternehmen im Bereich des Direktvertriebes entwickelt.

Von der Handcreme bis zur Gesichtsmaske, vom Shampoo bis zur Zahnpasta – die Produktvielfalt ist inzwischen unheimlich groß.Verwenden Sie Aloe-Vera-Produkte regelmäßig, dann werden sie – wie Erfahrungen von regelmäßigen Anwendern immer wieder zeigen – eine natürliche Spannkraft sowie einen umfassenden Schutz für Haut und Haare erfahren. Geeignet sind Pflegeprodukte mit Aloe Vera dabei vor allem für Menschen mit einer problematischen und empfindlichen Haut.


Wann Sie wollen können Sie im LR Shop Direkt die Produkte der LR Health & Beauty online kaufen. Sie haben entsprechend den AGB´s der LR Health & Beauty nicht nur ein Widerspruchsrecht sondern auch eine Geld zurück Garantie, wenn Sie mit den LR Produkten nicht zufrieden sind. Wir garantieren Ihnen bei einem Einkauf in dem LR Shop Direkt eine schnelle Abwicklung Ihrer Bestellung.
Nachdem Unternehmensgründer Helmut Spikker den fast bankrotten Fußballverein TuS Ahlen übernommen hatte, benannte sich dieser in LR Ahlen (Leichtathletik Rasensport Ahlen e. V.) um. LR Health & Beauty Systems wurde gleichzeitig Hauptsponsor und das neue Vereinslogo erinnerte stark an das Firmenlogo von LR. Der Verein LR Ahlen bestand zwischen 1996 und 2006. In dieser Zeit bestritt LR Ahlen sechs Spielzeiten in der 2. Fußball-Bundesliga. Nach dem Abstieg in der Saison 2005/06 zogen sich Spikker als Vereinspräsident und LR Health & Beauty Systems als Sponsor zurück. Der Verein wurde später in Rot Weiss Ahlen umbenannt.
Bei der Behandlung von Krebs ist die Strahlentherapie eine gängige und wirksame Maßnahme, etwa zwei Drittel aller Patienten erhalten eine solche im Rahmen der Krebs-Behandlung. Obwohl die Bestrahlungstechnik inzwischen eine deutliche Verbesserung erfahren hat, kommt es bei den meisten Patienten zu deutlichen Nebenwirkungen, bei etwa 95 Prozent aller Patienten lässt sich eine akute Dermatitis beobachten.
Die Mono- und Polysaccharide (Einfach- und Mehrfachzucker) in der Aloe vera wirken entzündungshemmend, antibakteriell, antiviral, antimykotisch, immunstimulierend und verdauungsfördernd (3). Das sogenannte Acemannan, das z. B. auch in der Sibirischen Taigawurzel und im Ginseng zu finden ist, wird heute als der Hauptwirkstoff der Aloe vera angesehen.
×