Versorgen Sie sich bei uns mit dem nötigen Wissen rund ums Abnehmen und ernähren Sie sich künftig so, dass Ihr Körper gar nicht anders kann, als überflüssige Pfunde abzuwerfen. Mit diesem Wissen werden Sie nicht nur langsam aber sicher und damit auf gesunde Weise Gewicht verlieren, sondern Ihren Körper auch insgesamt verjüngen und sich viel wohler und aktiver fühlen. All das werden Sie übrigens nicht ohne Genuss tun. Im Gegenteil: Unsere Tipps schmecken natürlich auch und machen Spass.

Die neun ungesündesten Lebensmittel sind allesamt verarbeitete Nahrungsmittel. Wenn Sie diese essen, entstehen bei deren Verstoffwechslung derart viele Schlacken und Stoffwechselabfallprodukte, die ihr Körper gar nicht alle ausscheiden kann. Also lagert er sie ein und polstert sie mit Fett, damit die Schlacken dem Gewebe nicht schaden können (siehe auch Punkt 11). Essen Sie nun hochwertige Lebensmittel, dann hat Ihr Körper sehr viel weniger Grund, Fett anzulegen, da es weniger Schlacken gibt, die es zu polstern gilt.
Viele haben einen Ort in der Wohnung, an den man bei Heißhungerattacken flüchten kann. Wenn Sie schnell abnehmen wollen, aber noch 10 Kilo Schokolade im Haus haben, wird Ihnen das Abnehmen nicht leichter fallen. Sie machen es sich einfacher, wenn Sie bei einer Diät keine ungesunden Lebensmittel im Haus haben. Sorgen Sie für gesunde Alternativen wie Tee oder Obst.
Wer sich jetzt gefragt hat, was er stattdessen abends nach dem Abendbrot oder einfach zwischendurch essen darf, dem sei gesagt: Es gibt eine Reihe gesunder Snacks und Superfoods (z.B. Chia-Samen, Avocados, Flohsamen, Kokosöl, Konjak, Kokosblütenzucker), die ihr bedenkenlos naschen dürft. Gemeint sind nicht nur Obst und Gemüse, die ihr in mundgerechte Stücke zurechtschneiden könnt, sondern auch (ungesalzene) Nüsse, griechischer Joghurt oder Oliven.
Tatsächlich widersprechen die Grundsätze der ketogenen Diät vielem, was die etablierte Ernährungswissenschaft über Jahrzehnte als unumstößliche Wahrheit verbreitet hat. Kein Wunder also, dass die Frage, ob eher die fettreduzierte oder eher die kohlenhydratreduzierte Diät zur Bikinifigur führt, unter Forschern ein veritabler Streitpunkt ist – und nicht nur unter Forschern. Neuere Veröffentlichungen aber deuten einen Paradigmenwechsel in der Wissenschaft an. Immer mehr seriöse Studien weisen auf die großen ungenutzen Potenziale einer ketogenen Ernährungsweise hin – nicht nur für die Schlanke Linie, sondern für viele Bereiche von Fitness und Gesundheit.
Außerdem ist so gewährleistet, dass immer alle wichtigen Mineralien und Nährstoffe konsumiert werden. Der hohe Ballaststoff-Gehalt reduziert das Hungergefühl. Auch der Geschmack kann sich bei den modernen Artikeln durchaus sehen lassen. Die Vielfalt wird in diesem Fall immer Größer, sodass sich mittlerweile für jede Vorliebe auch der richtige Nahrungsmittelersatz finden lässt.

Das liegt einerseits daran, dass leicht abgeschwächte Varianten der 16:8 Methode sehr alltagstauglich sind. Man kann dadurch zum Beispiel sehr viel Zeit sparen. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit fühlen sich die meisten Personen auch deutlich fitter und energiegeladener. Zum letztgenannten Punkt gibt es zwar nur Tierstudien, doch die zeigen zum Beispiel, dass Intervallfasten bei den untersuchten Tieren die Gedächtnisleistung und die Hirnstruktur verbessert. (5)

Da man bei der großen Auswahl an Diät-Shakes in Supermärkten, Drogerien, Apotheken und im Internet schnell den Überblick verlieren kann, erklären wir dir, worauf du beim Kauf achten solltest und welche Merkmale für Qualität sprechen. Neben den harten Fakten wie Inhaltsstoffe und Preis, haben wir mit Probanden auch die Frage beantwortet, welche Abnehmshakes eigentlich schmecken. Der nu3 Kaufberater bietet dir noch mehr Hintergrundinformationen.
Wer gesund abnehmen möchte, sollte mittags nicht zu Burger und Pommes greifen, sondern ein Essen wählen, das lange satt macht. Studien haben gezeigt, dass Olivenöl den Appetit für mehrere Stunden dämpft. Darüber hinaus kurbeln die ungesättigten Fettsäuren und der hohe Phenolgehalt die Fettverbrennung an. Dann steht den Spaghetti Aglio e Olio ja zukünftig nichts mehr im Wege.
Wer lediglich ein paar Pölsterchen loswerden möchte, sollte nicht ausschließlich Formula-Produkte zu sich zu nehmen. Zwar geht mit Diät-Shakes das Abnehmen schnell, für den Organismus kann die radikale Stoffwechseldiät aber belastend sein. Sinnvoller ist ein teilweiser Mahlzeiten-Ersatz, etwa morgens und abends. Um abzunehmen und langfristig schlank zu bleiben, empfehlen die Hersteller einen abgestuften Ernährungsplan:
Das Credo dieser Diät lautet, sich wie in der Steinzeit zu ernähren. Paleo ist also eine Eiweiß-Diät, die industriell verarbeitete Lebensmittel verbietet und damit zurück zu ursprünglichen Basics wie Gemüse, Fleisch, Fisch, Nüssen, Samen und natürlichen Ölen führt. Die hohe Menge an Proteinen fördert den Aufbau von Muskelmasse (weshalb sie als perfekter Sparringspartner fürs Sportprogramm gilt) – und die ist wiederum der beste Fettkiller! 
Die meisten Menschen haben irgendwo immer einen Süßigkeiten-Vorrat gebunkert, der nach Lust und Laune geplündert werden kann. Das Problem daran: Nur wenige Menschen sind so diszipliniert und gönnen sich lediglich ein Stückchen Schokolade. Bei allen anderen landet die ganze Schokolade im Bauch – inklusive schlechtem Gewissen. Um solche Fressattacken zu vermeiden, solltet ihr eure Süßigkeiten aussortieren und nicht bunkern.
Hallo, ich faste jetzt seit Januar nach der 10:2 bzw. mittlerweile nach der 3:4 Methode - habe schon 20 Kilo abgenommen - und frage mich jetzt, wie lange man das gesunderweise machen sollte? Mir geht es dabei ganz gut, ich kann durch das geringere Gewicht mittlerweile auch wieder etwas mehr Sport machen ohne meinen Gelenken zu schaden und wollte das jetzt verstärkt tun.
Aus diesem Grund sind viele Programme in meh­­rere Phasen unterteilt. Dabei ernährt man sich zu Beginn komplett von Shakes, spä­­ter kommen nach und nach wieder feste Mahlzeiten dazu. Das heißt auch: Es ist keine gute Idee, dauerhaft jede Mahlzeit durch einen Shake zu ersetzen. Je nach Produkt können dem Körper wich­­tige Nährstoffe fehlen. Zudem bleibt der Lern­­effekt einer Ernährungsumstellung aus. Denn früher oder später musst du dich wieder der Ernäh­rungs­realität stellen und auf normale Lebensmittel zurückgreifen.
Ich bin jedenfalls nicht der Einzige, der mal darüber nachgedacht hat, wozu das Essen überhaupt da ist. Der Nachteil: gemeinsames Essen oder Essen überhaupt macht Spaß, bringt in den allermeisten Fällen ein vorhersagbares Wohlgefühl. Das ist die Falle. Wenn man den Sinn des Essens in der Versorgung wirklich fehlenden Materials für den Stoffwechsel sieht - und dies richtig verstanden hat - dann wird man dem Körper ganz automatisch mal mehr Zeit geben, den Stoffwechsel ohne ständige Zufütterung durchzuführen, was durch Arbeit, Bewegung und auch Trinken ziemlich gut gefördert wird. Ja, der Magen - macht anfangs wie beschrieben - so seine Mätzchen und erinnert an die sorglosen Zeiten unbekümmerter Überfütterung. Aber das gewöhnt er sich bei Arbeit und Bewegung tatsächlich ganz schnell ab.
nach 3 Wochen zuckerarmer Ernährung startete ich letzte Woche mit 14/10 (15/9 und 16/8 an je 1 Tag) Intervallfasten. Mein Ziel ist die Autophagie, keine bzw. nur in geringem Maße eine Gewichtsabnahme (Größe 159, Gewicht ca. 52,5 kg, 57 Jahre alt und gesund). Ich bewege mich überdurchschnittlich viel, gleichmäßig über den Tag verteilt. Im Essensfenster werden 2 Mahlzeiten empfohlen. Folgte ich dem, wäre ich häufig im Kalorienüberschuß, zudem kann ich diese Mengen pro Mahlzeit gar nicht aufnehmen. So hatte ich in der letzten Woche zumeist 3 Mahlzeiten, an je 1 Tag 4 bzw. 5. An 3 Tagen habe ich morgends einen Bulletproofkaffee light (je 3-4 g Butter + natives Kokosfett) getrunken. Das funktionierte. Ich bin ein guter Verwerter und habe bisher normalerweise 5-6 Mahlzeiten über den Tag verteilt zu mir genommen. Nun tue ich quasi dasselbe nur in einem kürzeren Zeitfenster. Ich versuche in den nächsten Wochen auf 3 Mahlzeiten zu kommen, später dann auf 2.
Die hier genannten Intervallfasten-Protokolle sind die am häufigsten angewendeten Methoden, im Prinzip kann man aber unendlich viele Varianten hierzu bedenken. Es gibt z.B. auch Leute, die nur ab und zu 2 oder 3 Tage hintereinander fasten. Solange man nicht länger als 60 Stunden am Stück fastet, muss man sich auch keine Sorgen machen, dass der eigene Stoffwechsel in den Sparmodus verfällt.
Gemüse ist dabei der Vorrang zu geben, da es weniger Zucker enthält. Es sollte mindestens drei der fünf Portionen stellen. Was eine Portion ist? Als Richtgröße gilt in etwa, was in eine Hand passt. Obst und Gemüse sollten möglichst frisch sein. Eine Portion pro Tag kann auch durch eine Hand voll Nüsse (etwa 25 Gramm) oder ein Glas Saft ohne Zuckerzusatz ersetzt werden.
×