Uns erreicht immer öfter die Frage nach einem für Veganer geeigneten Diät-Shake. Vegan und glutenfrei ist beispielsweise die Nutri-Plus Slim Diät, erhältlich in fünf verschiedenen Geschmacksrichtungen. Der Diät-Shake von Nutri-Plus kommt zudem ohne Zuckerzusatz, Farbstoffe und Gentechnik aus. Ebenfalls vegan ist das Purasana Slimming-Pulver mit Spirulina-Algen, Guarana und Hanfsamen.


Wenn dein Blutzucker regelmäßig zu niedrig ist, sollte man lieber kein Intervallfasten betreiben. Man muss dann erst dafür Sorge tragen, dass der Blutzucker für längere Zeit stabil bleibt und unter Kontrolle ist. In den meisten Fällen wird dies über das Anpassen deiner Diät erreicht werden oder durch das Absetzen bestimmter Medikamente (falls möglich).


Auch wenn erste wissenschaftliche Studien dem Intervallfasten positive Effekte zusprechen, gibt es auch Kritik. Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) spricht dem Intervallfasten keinen dauerhaften Nutzen zu: "Die DGE hält diese Methode für nicht sinnvoll, um langfristig das Gewicht zu regulieren. Eine Umstellung zu einer gesundheitsfördernden Ernährung erfolgt hierdurch nicht."7

Diätshakes sind auch in diesem Jahr wieder extrem beliebt und werden von vielen Männern und Frauen herangezogen, um ihre guten Vorsätze in die Tat umzusetzen. Dementsprechend lassen sich auch viele Erfahrungen und Berichte finden, die einen guten Überblick darüber geben, welche Erfolge oder Auswirkungen bei dieser Ernährungsvariante erwartet werden können. Dabei lassen sich einige Dinge festhalten: Es erfordert ein gewisses Maß an Selbstbeherrschung und Disziplin, um vor allem den Einstieg in die Nahrungsaufnahme durch Diät Shakes zu schaffen. Hunger und Schlappheit sind durchaus bei einigen Anwendern aufgetreten.

Unter allen Testsiegern ragt der dieser Shake vor allem durch seinen sehr hohen Eiweiß-Anteil heraus. In 100 Gramm trockenem Pulver sind ganze 70,8 Gramm Eiweiß enthalten. So wird dieser Drink vor allem für alle interessant, die regelmäßig und viel Sport treiben und ihre Muskulatur nicht verlieren oder verringern wollen. So ergeben sich zwei Optionen: Entweder wird das Getränk als Nahrungsergänzung verwendet, um möglicherweise sogar gezielt zusätzliche Muskeln aufzubauen oder aber es werden ein bis zwei vollwertige Portionen mit dem Nahrungsmittel ersetzt, um die optimale Wirksamkeit zu erzielen.


Unter allen Testsiegern ragt der dieser Shake vor allem durch seinen sehr hohen Eiweiß-Anteil heraus. In 100 Gramm trockenem Pulver sind ganze 70,8 Gramm Eiweiß enthalten. So wird dieser Drink vor allem für alle interessant, die regelmäßig und viel Sport treiben und ihre Muskulatur nicht verlieren oder verringern wollen. So ergeben sich zwei Optionen: Entweder wird das Getränk als Nahrungsergänzung verwendet, um möglicherweise sogar gezielt zusätzliche Muskeln aufzubauen oder aber es werden ein bis zwei vollwertige Portionen mit dem Nahrungsmittel ersetzt, um die optimale Wirksamkeit zu erzielen.

Bei einer längeren Verwendungsdauer kann es sinnvoll sein, wenn Sie auf größere Packungen zurückgreifen. Damit müssen Sie nicht jede Woche einen neuen Diät-Shake kaufen, sondern haben für die erste Zeit genügend Pulver zu Hause. Wie lange eine Dose reicht, können Sie einfach ausrechnen. Teilen Sie hierzu den gesamten Inhalt und teilen Sie ihn durch die Grammanzahl, die für eine Portion benötigt wird. Diese Zahl teilen Sie noch einmal durch die Anzahl der Shakes, die Sie täglich zu sich nehmen möchten. Das Ergebnis ist, wie viele Tage Sie diesen Shake trinken können, bis das Pulver aufgebraucht ist.

Die Diätshake und Kuren unterscheiden sich zwar auch in Kleinigkeiten wie der exakten Zusammensetzung oder der verwendeten Ausgangsstoffe, es gibt allerdings eine grundsätzliche Unterscheidung die getroffen werden muss. Einige Anbieter wie amapur oder Almased verkaufen komplette Diät-Konzepte und einen ganzheitlichen Ersatz für sämtliche Nahrungsmittel. Auf der anderen Seite stehen Proteinpulver, die hauptsächlich für den Muskelerhalt und -Aufbau bei starker sportlicher Betätigung gedacht sind und somit in die Kategorie Nahrungsmittelergänzung fallen.
Aus diesem Grund sind viele Programme in meh­­rere Phasen unterteilt. Dabei ernährt man sich zu Beginn komplett von Shakes, spä­­ter kommen nach und nach wieder feste Mahlzeiten dazu. Das heißt auch: Es ist keine gute Idee, dauerhaft jede Mahlzeit durch einen Shake zu ersetzen. Je nach Produkt können dem Körper wich­­tige Nährstoffe fehlen. Zudem bleibt der Lern­­effekt einer Ernährungsumstellung aus. Denn früher oder später musst du dich wieder der Ernäh­rungs­realität stellen und auf normale Lebensmittel zurückgreifen.
Ablauf der InterFAST-Studie: Von den insgesamt 90 Teilnehmern mussten sich 30 bei Studienbeginn bereits über mindestens 6 Monate nach dem Konzept des Alternate-Day-Fasting (ADF) ernähren. Die verbleibenden 60 Teilnehmer wurden randomisiert der Interventionsgruppe (ADF) bzw. der Kontrollgruppe zugewiesen. Die Interventionsphase umfasste einen Zeitraum von 4 Wochen, in dem zahlreiche Untersuchungen durchgeführt wurden: 24 h Blutdruck-Monitoring, kontinuierliches Glucosemonitoring, Aktivitätsmessungen, Endothelfunktion, oraler Glucosetoleranztest nach Esstag/Fastentag, zahlreiche Laborparameter, Echokardiogramm u. a. Die Daten werden zurzeit am Institut für medizinische Statistik in Graz ausgewertet.
Ein übersäuertes Milieu verhindert, dass Nähr- und Vitalstoffe vollumfassend in die Zelle gelangen und blockiert gleichzeitig den Abtransport von Stoffwechselschlacken aus dem Gewebe, so dass sich die Situation immer weiter verschlechtert. Schlacken, die nicht abtransportiert werden können, werden mit Fett gepolstert, damit Sie die empfindlichen Körpergewebe nicht schädigen können.
Es klingt so einfach. Mahlzeiten zeitsparend und kostengünstig mit etwas Pulver und Wasser oder Milch ersetzen und im Handumdrehen abnehmen. Was sich nach einem einfachen Konzept anhört, ist in Wirklichkeit ein komplexes Gebiet. Im Prinzip steckt eine erniedrigte Energiezufuhr dahinter. Das bedeutet, dass weniger Kilokalorien aufgenommen werden, als der Körper am Tag verbrennt. Dadurch sinkt theoretisch das Körpergewicht. Verzehren Sie zwei bis fünf Shakes am Tag mit insgesamt 200 bis 1.000 Kalorien und essen Sie eine Mahlzeit mit etwa 500 Kalorien entsteht meistens dieses gewünschte Kaloriendefizit.
Wer sich für eine Diät entscheiden möchte, sollte die Hände von einseitigen Monodiäten (Crashdiäten) lassen, und sich stattdessen auf eine Low-Carb- oder Low-Fat-basierte Diätfrom stützen. In diesen Diätmodellen werden jeweils Kohlenhydrate und Fette (und somit auch Kalorien) reduziert, was auf lange Sicht wirksam sein kann. Beide Abnehm-Modelle erzielten in diversen Studien positive Daten für eine erfolgreiche, langfristige Gewichtsstabilisierung. Alternativ purzeln die Kilos auch mit einer Diät, die, wie die BRIGITTE Diät, auf eine Ernährungsumstellung ausgerichtet ist. Klassische Programme, um Pfunde zu verlieren, basieren zudem immer auf drei Komponenten: Ernährung, Bewegung und Verhaltensänderung.
Wer sich für eine Diät entscheiden möchte, sollte die Hände von einseitigen Monodiäten (Crashdiäten) lassen, und sich stattdessen auf eine Low-Carb- oder Low-Fat-basierte Diätfrom stützen. In diesen Diätmodellen werden jeweils Kohlenhydrate und Fette (und somit auch Kalorien) reduziert, was auf lange Sicht wirksam sein kann. Beide Abnehm-Modelle erzielten in diversen Studien positive Daten für eine erfolgreiche, langfristige Gewichtsstabilisierung. Alternativ purzeln die Kilos auch mit einer Diät, die, wie die BRIGITTE Diät, auf eine Ernährungsumstellung ausgerichtet ist. Klassische Programme, um Pfunde zu verlieren, basieren zudem immer auf drei Komponenten: Ernährung, Bewegung und Verhaltensänderung.
Die hier genannten Intervallfasten-Protokolle sind die am häufigsten angewendeten Methoden, im Prinzip kann man aber unendlich viele Varianten hierzu bedenken. Es gibt z.B. auch Leute, die nur ab und zu 2 oder 3 Tage hintereinander fasten. Solange man nicht länger als 60 Stunden am Stück fastet, muss man sich auch keine Sorgen machen, dass der eigene Stoffwechsel in den Sparmodus verfällt.
Schnell abzunehmen ist vor allem auch eine Belastung für den Kopf. Mit dem richtigen Mindset bleiben Sie motiviert und nehmen sich selber viel Druck. Vor allem die eigene Motivation für einen schnellen Gewichtsverlust spielt eine große Rolle. Wer die Blitzdiät für sich macht, und das Abnehmen generell als Wertschätzung für den eigenen Körper sieht, der wird eher Erfolge feiern, als jemand, der wirklich nur für ein einzelnes Event abnimmt oder selber auch gar nicht so unzufrieden mit den eigenen Pfunden ist.

Bitterstoffe fördern die Leberfunktionen und kurbeln auf diese Weise den Stoffwechsel an. Bitterstoffe verändern überdies langfristig das Geschmacksempfinden, so dass Süssigkeiten alsbald nicht mehr schmecken, was sich natürlich sehr günstig auf die Gewichtsabnahme auswirkt. Bitterstoffe können mit Hilfe unterschiedlicher Präparate aufgenommen werden.
Die Auswertung der bisher nur in geringer Anzahl vorhanden klinischen Humanstudien wird nicht nur durch die vielen unterschiedlichen Formen des intermittierenden Fastens (alternierendes Fasten, 5:2-Fasten u. a.), sondern auch durch die verschiedenen Studienpopulationen (Übergewichtige, Normalgewichtige, Adipöse) und durch die geringe Studienpopulation erschwert. Zudem liegen zu Langzeitfolgen des Intervallfastens keine wissenschaftlichen Studien vor.
Versorgen Sie sich bei uns mit dem nötigen Wissen rund ums Abnehmen und ernähren Sie sich künftig so, dass Ihr Körper gar nicht anders kann, als überflüssige Pfunde abzuwerfen. Mit diesem Wissen werden Sie nicht nur langsam aber sicher und damit auf gesunde Weise Gewicht verlieren, sondern Ihren Körper auch insgesamt verjüngen und sich viel wohler und aktiver fühlen. All das werden Sie übrigens nicht ohne Genuss tun. Im Gegenteil: Unsere Tipps schmecken natürlich auch und machen Spass.
Gewichtsreduktion muss keinesfalls mit Hungern einhergehen, im Gegenteil, wenn sie nachhaltig abnehmen wollen, klappt das nur mit einem ausgeklügelten Ernährungsplan. Wobei das schon fast wieder zu umständlich klingt: gemeint ist lediglich, dass Sie einen Plan schmieden müssen, wie Sie ihre Mahlzeiten gestalten müssen, um trotz Kalorienreduktion ohne Heißhunger durch den Tag zu kommen.
Aufgrund der fehlenden Datenlage kann bisher auch keine verlässliche Aussage dazu gemacht werden, inwiefern durch Intervallfasten eine Verbesserung des Glucosestoffwechsels eintritt. Alternierendes Fasten über 8 Wochen bewirkte in einer Humanstudie zwar eine leichte Gewichtsabnahme ( -4 % im Vergleich zum Ausgangsgewicht), beeinflusste aber nicht die Glucosehomöostase (Varady 2016). Auch im Vergleich zum moderaten Fasten mit 5 000 bis 6 500 kJ/d waren beim Intervallfasten sowohl die Gewichtsabnahme als auch die Parameter des Glucosestoffwechsels nahezu iden tisch (Carter et al. 2016).

Wie ein Abnehmshake zusammengesetzt sein muss, ist im Rahmen einer EU-Richtlinie strikt reguliert. Festgelegt ist unter anderem, wie viel Kalorien ein solcher Shake mit sich bringen muss und welcher Proteinanteil enthalten sein darf. Auch die zugesetzten Nährstoffe sind vorgeschrieben, um Mangelerscheinungen während der Einnahme möglichst auszuschließen.
Alle Diät-Shakes bestehen aus Pulver, das mit (Mager-)Milch oder Wasser ange­­rührt wird. Die Basis bilden dabei Eiweiß­­quellen wie Soja- oder Milchproteine, darunter insbesondere Caseine. Dennoch darf man diese Drinks nicht mit klassischen Proteinshakes verwechseln, die den Körper ausschließlich mit Eiweiß ver­­sorgen, um Muskelmasse aufzubauen oder zu erhalten – Diät-Shakes enthalten weitere Zutaten wie L-Carnitin, Ballaststoffe und Inulin, die das Abnehmen fördern sollen. Um alle Wünsche zu erfüllen, sind sie in der Regel in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich. Inzwischen wurden außerdem Formulakonzepte entwickelt, die nicht nur Shakes enthalten, sondern auch Suppen oder Cracker. Sie gestalten das Abnehmen deutlich abwechslungsreicher.

Das Getränk überzeugt besonders in den Punkten Geschmack und Sättigungsgefühl. Er macht satt wie eine normale Mahlzeit, die im mittleren Kalorienbereich liegt. Man fühlt sich also nicht übersättigt wie nach einer Portion Käsespätzle, aber auch nicht hungrig wie nach einem Salat ohne Dressing. Das Sättigungsgefühl hält für etwa drei Stunden an. Das Pulver lässt sich mit Wasser oder Milch anrühren. Hier sollten Abnehmwillige individuell entscheiden, was ihnen besser schmeckt. Außerdem vorteilhaft: Das Pulver verklumpt nicht wie bei manch anderem Diät Shake.


Gewichtsverlust ohne zu hungern und dabei vital und leistungsfähig sein – das erhoffen sich viele Abnehmwillige vom Intervallfasten. Die Fangemeinde des sogenannten intermittierenden Fastens wird immer größer. Anders als beim traditionellen Fasten wird nicht tagelang oder gar über mehrere Wochen auf Essen verzichtet. Die Fastenphasen sind überschaubar und wechseln sich mit Phasen der normalen Ernährung ab – so kann dieser Rhythmus sehr gut in den Alltag integriert werden. Neben der Gewichtsabnahme sollen sich durch das periodische Fasten auch der Zucker- und Fettstoffwechsel verbessern. Wie Intervallfasten funktioniert, was es bringt und wie gesund diese Form der Diät ist, erfahren Sie im Folgenden.
Es klingt so einfach. Mahlzeiten zeitsparend und kostengünstig mit etwas Pulver und Wasser oder Milch ersetzen und im Handumdrehen abnehmen. Was sich nach einem einfachen Konzept anhört, ist in Wirklichkeit ein komplexes Gebiet. Im Prinzip steckt eine erniedrigte Energiezufuhr dahinter. Das bedeutet, dass weniger Kilokalorien aufgenommen werden, als der Körper am Tag verbrennt. Dadurch sinkt theoretisch das Körpergewicht. Verzehren Sie zwei bis fünf Shakes am Tag mit insgesamt 200 bis 1.000 Kalorien und essen Sie eine Mahlzeit mit etwa 500 Kalorien entsteht meistens dieses gewünschte Kaloriendefizit.

Weniger Kalorien konsumieren, abnehmen und trotzdem nicht permanent hungrig sein? Das funktioniert erstaunlich gut mit dem Layenberger Fit+Feelgood Slim Diät-Shake. Hier geht es zwar nicht um ein ganzheitliches Programm wie beispielsweise bei Almased oder amapur, trotzdem können durchaus schnell sichtbare Erfolge erzielt werden. Bis zu zwei Hauptmahlzeiten am Tag können mit dem Produkt von Layenberger ersetzt werden.
Neben den Makronährstoffen Protein, Fett und Kohlenhydrate sind in diesem Produkt Vitamine wie Vitamin A, Vitamin C sowie Kalzium, Eisen und Thiamin enthalten. Der Hersteller gibt an, dass Sie mit einer ersetzten Mahlzeit Ihr Gewicht halten können und mit zwei ersetzten Mahlzeiten an Gewicht verlieren können. Allerdings nur, wenn auch andere Lebensmittel verzehrt werden und Sie insgesamt ein Kaloriendefizit einhalten. Im Lieferumfang sind ein Dosierlöffel und ein passender Shaker enthalten.
Es klingt leicht und wird doch oft nicht eingehalten: Hören Sie auf zu essen, wenn Sie satt sind. Ob im Lokal oder zuhause: Sie müssen den Teller nicht leer räumen. Halten sie während des Essens immer wieder inne und horchen Sie in sich hinein, ob sie überhaupt noch hungrig sind. Signalisiert Ihnen Ihr Bauch, dass sein Bedürfnis nach Nahrung eigentlich befriedigt ist, dann legen Sie Messer und Gabel zur Seite.
×