Gesund abnehmen und schlank bleiben? Viele Menschen, die an Übergewicht leiden und abnehmen wollen, haben bereits eine Odyssee hinter sich. Angelockt von Versprechungen wie “5 Kilos in 10 Tagen”, “Essen Sie was Sie wollen und nehmen Sie trotzdem dabei ab”, … oder ähnlichem, stehen Menschen immer wieder alle möglichen (und unmöglichen) Kuren, einseitigen Diäten und “Wunderbehandlungen” durch, nur um letztlich wieder zuzunehmen. Das muss nicht sein, hier unsere einfachen Alltagstipps zur Gewichtsreduktion für nachhaltigen Erfolg.
Der ein oder andere sieht Diät Shakes als Alternative zum Sporttreiben an. Das ist allerdings wenig sinnvoll. Denn für den Körper sind Muskeln Energiefresser. Fettpolster dagegen sind Energiedepots für harte Zeiten – was er bei einem Mangel an Energie eher loswerden will, liegt auf der Hand. Beanspruchst du deine Muskeln allerdings regelmäßig, signalisierst du deinem Körper, dass du sie brauchst.
Das Sättigungsgefühl hält länger an und weniger Hunger kommt auf. Der Körper braucht viel länger, um Fette und Proteine aufzuspalten. Zudem muss er dafür viel Energie aufwenden – man spricht hier auch von einem thermischen Effekt. Der Körper verbrennt bereits bei der Verdauung von Proteinen Kalorien – da sie in ihre einzelnen Aminosäuren abgebaut werden müssen. Fast ein Viertel der Nahrungsenergie der Proteine verpufft also, ohne auf unseren Hüften zu landen. Daneben werden Proteine für den Muskelaufbau benötigt, was wiederum einen positiven Effekt für die Fettverbrennung bedeutet

Phase eins dauert etwa zwei Wochen lang. In dieser Zeit wird der Stoffwechsel maximal angekurbelt, um schnell viel Gewicht zu verlieren. Pro Tag darf man 20 Gramm Kohlenhydrate zu sich nehmen. Das geschieht bestenfalls über Gemüse wie Brokkoli, Paprika, Salat und Kohl. Klingt wenig? Mitnichten: 100 Gramm frisch gegarter Brokkoli hat etwa zwei Gramm Kohlenhydrate. Obst ist in dieser Phase tabu, es enthält zu viel Fruchtzucker.
Es dauert etwa 15 – 20 Minuten, bis das Sättigungsgefühl einsetzt. Wer in dieser Zeit sein Essen in sich rein schlingt, der gibt seinem Körper gar nicht erst die Möglichkeit satt zu werden. Das führt dazu, dass mehr Kalorien aufgenommen werden, als es bei langsamerem Essen der Fall wäre. Wenn Sie schnell abnehmen möchten, sollten Sie sich beim Essen Zeit lassen und es genießen, essen ist schließlich etwas Schönes. Außerdem hilft viel kauen bei der Verdauung, denn diese beginnt bereits im Mund. Der Speichel sorgt schon im Mund für die Zersetzung der Kohlenhydrate. Durch ausgiebiges Kauen entlasten Sie somit auch Ihren Magen und Darm.
"Mehr Bewegung" und eine "Umstellung der Ernährung" würden schon genügen, meinen Experten. Doch diese beiden Ratschläge hören sich nicht nur abstrakt an, sondern bleiben es für die meisten Menschen auch. Wir liefern Ihnen konkrete Tipps, mit denen Sie überflüssige Pfunde langfristig loswerden können. Denn dazu braucht es eigentlich weder ausgeklügelte Diäten noch Tricks. Konsequenz und die Bereitschaft, seine Ernährungsgewohnheiten zu verändern sind jedoch nötig.
×