Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Übrigens wird Durst häufig fälschlicher Weise als Hunger interpretiert. Resultat: Statt ein Glas Wasser zu trinken, isst man etwas und nimmt unnötig zusätzliche Kalorien zu sich. Hinzu kommt dass unser Stoffwechsel bei länger anhaltender Dehydratation auf Sparflamme herunter fährt, um Wasser und Energie zu sparen. Was wiederum dazu führt, dass in der Leber mehr Fett gespeichert Wird. Fazit: Denkt daran, ausreichend und regelmäßig Wasser zu trinken. Das ist gesund und wir euch ganz nebenbei beim Abnehmen helfen.
Sie können den Multaben Diät-Shake entsprechend der Herstellerangaben bis zu fünfmal täglich einnehmen. Sein süßes Aroma macht den Shake zu einem leckeren Diätprodukt. Für die Nährstoffversorgung sorgen die zugesetzten Mineralstoffe und Vitamine. Der Shake schmeckt nach Schoko. Es gibt zudem noch die Geschmacksrichtungen Vanille und Kirsch-Joghurt. In einer Dose sind 430 Gramm Pulver enthalten. Damit können Sie zehn Shakes zubereiten. Der Hersteller gibt an, dass pro 100 Gramm Pulver 386,94 Kalorien enthalten sind. Zudem sind wichtige Vitamine wie Vitamin D, Vitamin C oder Vitamin B 12 der Mischung beigefügt.

Tipp: Im Internet kursieren zahlreiche Diät-Shake-Rezepte zum Selbermachen, teilweise mit irreführenden Versprechen wie gezieltem Abnehmen am Bauch. Für eine gesunde Ernährung ist nicht zu empfehlen, Diät-Shakes selber zu machen. Wird beispielsweise die genau festgelegte Menge an Vitamin B1 und B12, Eisen, Jod und Pantothensäure nicht eingehalten, droht eine Mangelernährung.
Alle fünf Testsieger haben ihre Vorteile und sind durchaus empfehlenswerte Produkte. Allerdings bietet amapur meiner Meinung nach den besten Abnehmshake und das hat mehrere Gründe. Der Sättigungsgrad ist extrem hoch. In jedem Drink ist Guarkenmehl, Maisdextrin und Weizenfaser enthalten. Dabei handelt es sich um langkettige Kohlenhydrate und hochwertige Ballaststoffe. Solche Inhaltsstoffe sind für eine erfolgreiche Diätshake unerlässlich. Sie sorgen dafür, dass wir lange satt bleiben, obwohl wir nur wenig Energie zu uns genommen haben.

Ein leckerer Geschmack ist eine wichtige Grundlage für den Erfolg von Pulver-Diäten. Mit der Geschmacksvielfalt herkömmlicher Mahlzeiten können Diät-Shakes zum Abnehmen selbstverständlich nicht mithalten. Aber die Hersteller bieten mittlerweile ein breites Spektrum an Aromen, die Abwechslung in den Diätplan bringen. Neben Klassikern wie Vanille, Erdbeer und Schoko erhalten Sie etwa Diät-Shakes in exotischen Geschmacksrichtungen.


Wer zu Diät-Shakes greift, vielleicht sogar als kompletter Mahlzeitenersatz, sollte sich vorab gut über das Produkt informieren. Wichtige Punkte aus Sicht von Anwendern sind die einfache Zubereitung und ein guter Geschmack. Gesundheitlich entscheidend ist die Zusammensetzung. Denn sie gibt Aufschluss, wie gut das Abnehmen funktioniert und ob der Diät-Shake die Anforderungen an eine gesunde Ernährung erfüllt.
Davon haben wir gerade gesprochen, deshalb hier nur kurz: Ein guter Abnehmshake ersetzt eine ausgewogene Mahlzeit und sollte dir entsprechend ähnlich viel wert sein. Wie viel du am Ende auszugeben bereit bist, ist aber natürlich deine Entscheidung. Durch die Wahl größerer Packungen und das Nutzen von Angeboten kannst du beim Kauf allerdings teilweise kräftig sparen.
Falls du deinen täglichen Energieverbrauch nicht kennst, so ist es sehr empfehlenswert ihn mithilfe eines Fitness Armbands* zu bestimmen. In unserem kostenlosen Abnehmkurs lernst du zusätzlich auch noch, wie viel Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate du zu dir nehmen solltest, um effektiv Fett zu verlieren. Außerdem erhältst du dort auch unseren kostenlosen Ernährungsplan zum Abnehmen.
Zu den verarbeiteten Nahrungsmitteln zählen Produkte wie Brathähnchen, Kekse, Cracker, Chips, kommerzielle Müslis, Süssigkeiten, Backwaren und Fertiggerichte aller Art. Diese Produkte enthalten Transfette (siehe 1.), reichlich isolierte Kohlenhydrate (siehe 2.), meist zu viel Salz oder auch Glutamat (siehe 5.). Gleichzeitig liefern sie Ihnen kaum Vitalstoffe, so dass es keinen Sinn macht, diese Produkte zu essen – es sei denn, sie möchten auf ungesunde Weise an Gewicht zulegen.

Ein Nachteil der Diät-Shakes ist, dass in vielen Produkten Zusatzstoffe enthalten sind. Hierunter fallen Konservierungsstoffe, Füllstoffe, Farbstoffe oder umstrittene Süßungsmittel. Manche von diesen Stoffen, können Allergien auslösen oder sich sogar nachteilig auf die Gesundheit auswirken. Ein Blick auf die Zutatenliste zeigt Ihnen, welche Stoffe genau verwendet wurden.
Steigen Sie besser konsequent auf Mineralwasser (ohne oder mit Kohlensäure) und Kräutertees um und trinken Sie davon 1,5 bis 2 Liter am Tag. Wenn Sie kein reines Wasser trinken mögen/können, dann können Sie Ihr Mineralwasser auch aromatisieren und Ihr eigenes "Vitaminwasser" herstellen. Die einfachste Variante ist dabei, etwas frisch gepressten Zitronensaft und Xylit oder Erythrit in das Mineralwasser zu geben.
Der Shake von Foodspring ist nicht als Ganztagesdiät ­gedacht. Er ersetzt täglich nur eine Mahlzeit, empfohlen wird das Abendessen für den besten Effekt. Proteine aus Weidemilch und Inulin aus der Chicoréewurzel sollen Heißhungerattacken zu später Stunde verhindern. Das Kaloriendefizit kann dein Gewicht langfristig reduzieren. Erhältlich in sechs Geschmacks­richtungen.
Morgens sind unsere Kohlenhydratspeicher noch leer und der Körper greift für seine Energie vor allem auf die Fettspeicher zurück. Ein kurzes und lockeres Workout am Morgen ist somit besonders effektiv, um Fett zu verbrennen und schneller abzunehmen. Übertreiben sollte man es allerdings nicht. Ein zu anspruchsvolles Workout auf leeren Magen kann schnell Unkonzentriertheit fördern und die Gefahr für Verletzungen erhöhen.
Hintergrund beider Varianten des Intervallfastens ist der natürliche Prozess der Autophagie, bei dem die körpereigenen Zellen nach 14 Stunden Nahrungsverzicht beginnen, sich selbst zu reinigen. Außerdem wirkt sich intermittierendes Fasten positiv auf den Blutzucker- und Insulinspiegel aus und kann auch Bluthochdruck senken. Die beliebte Diät ist vielmehr eine dauerhafte Ernährungsform und lässt sich langfristig umsetzen, da auf keine Lebensmittel komplett verzichtet werden muss.
Es ist also nicht Sinn der Sache, die Fastenphase mit quälenden Gedanken oder der Suche nach Getränken zu verbringen, die vielleicht erlaubt sein könnten. Es geht stattdessen darum, das neue Gefühl (auch wenn erst einmal Hunger dabei ist) zu erleben, ja auch zu geniessen und sich darüber zu freuen, dass der Organismus nun endlich Zeit hat, sich zu reinigen und von all dem Zeug zu erholen, das ihm ständig zugemutet wird.
Die Ernährungs-Docs verordnen Eiweiß-Shakes manchmal vorübergehend, betonen aber: Eine Formula-Diät ersetzt keine solide Ernährungsumstellung, die individuell passt und auch langfristig gangbar ist. "Wir sollten im Alltag eine Balance finden, die den Körper durch natürliche Nahrungsmittel mit hochwertigem Eiweiß versorgt", rät Anne Fleck: "Am besten geht das, wenn Sie viel Gemüse essen und Eier, Fisch, Fleisch- und Milchprodukte maßvoll dazu kombinieren."
Davon haben wir gerade gesprochen, deshalb hier nur kurz: Ein guter Abnehmshake ersetzt eine ausgewogene Mahlzeit und sollte dir entsprechend ähnlich viel wert sein. Wie viel du am Ende auszugeben bereit bist, ist aber natürlich deine Entscheidung. Durch die Wahl größerer Packungen und das Nutzen von Angeboten kannst du beim Kauf allerdings teilweise kräftig sparen.
Jede Diätform, ob sie zur Gewichtsreduktion oder zur unterstützenden Krankheitsbehandlung dient, basiert auf einer Verminderung oder Vermehrung des relativen Anteils eines Nahrungsbestandteils (Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße, Vitamine, Mineral- und Konservierungsstoffe) gegenüber den anderen und/oder einer Erniedrigung oder Erhöhung der zugeführten Gesamtenergiemenge (siehe: Physiologischer Brennwert) sowie ggf. einer bilanzierten Veränderung der Flüssigkeitszufuhr.
Auch wenn erste wissenschaftliche Studien dem Intervallfasten positive Effekte zusprechen, gibt es auch Kritik. Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) spricht dem Intervallfasten keinen dauerhaften Nutzen zu: "Die DGE hält diese Methode für nicht sinnvoll, um langfristig das Gewicht zu regulieren. Eine Umstellung zu einer gesundheitsfördernden Ernährung erfolgt hierdurch nicht."7

Bei der gesunden Varianten der Apfeldiät isst du vor jeder Mahlzeit ein oder zwei Äpfel. So wird das Hungergefühl schon vorab gestillt, wir essen weniger und nehmen darum deutlich weniger Kalorien auf. Wer ergänzend auf gesunde und nahrhafte Mahlzeiten setzt, kann so nachhaltig sein Gewicht reduzieren. Mehr über die gesunde Variante der Apfeldiät erfährst du hier: Apfeldiät: Das neue Abnehm-Wunder?
Wichtig ist hier, dass Sie ein Probiotikum wählen, das zahlreiche Lactobacillus-Stämme enthält und Sie dieses gemeinsam mit den übrigen hier genannten Tipps umsetzen. Machen Sie sich daher Ihre Darmflora zum Komplizen – und Abnehmen wird zum Kinderspiel! Wie Sie mit der Ernährung Ihre Darmflora in Richtung „schlank“ trainieren können, lesen Sie im hochinteressanten Buch „Schlank mit Darm“ von Dr. Michaela Axt-Gadermann.
Sinnvoll ist es deshalb, wenn Sie nach und nach den Anteil an frischen und unverarbeiteten Lebensmitteln erhöhen und statt Softdrinks auf stilles Wasser oder Tees umstellen. Sport sollte für eine lang anhaltende schlanke Figur regelmäßig gemacht werden. Am besten ist es, wenn Sie einen Sport finden, der Ihnen Spaß macht. Das vergrößert die Chance darauf, dass Sie ihn langfristig durchführen.

We also use different external services like Google Webfonts, Google Maps, and external Video providers. Da diese Anbieter möglicherweise personenbezogene Daten von Ihnen speichern, können Sie diese hier deaktivieren. Bitte beachten Sie, dass eine Deaktivierung dieser Cookies die Funktionalität und das Aussehen unserer Webseite erheblich beeinträchtigen kann. Die Änderungen werden nach einem Neuladen der Seite wirksam.


Ich habe das erste mal Intervallfasten 18:6 gemacht, als mein 2. Kind auf der Welt war. Habe da sehr zügig 15 kg abgenommen und gehalten (das war 2014/2015). 2016 kam mein 3. Kind und ich bin hoch auf 100 kg, habe nach der Geburt auch nichts los bekommen. Habe dann aber auch bis Mitte 2017 gestillt und nun ja ich hasse meinen Körper, ich glaube jeder kennt diese Hass-Phasen.

angefangen die IF zu testen und habe bis heute 17 Kilo abgenommen. Dazu habe ich die Zeiten auf ein 20/4 Prinzip umgestellt. Ich halte mich strikt an diese Zeiten, wirklich jeden Tag, dafür esse ich aber auch weiterhin Schokolade, Chips Burger mit Pommes, Eis und trinke Bier. Dazu bin ich auch noch ein Sportmuffel. Wenn ich aber mal spazieren gehe, dann nehme ich einen Rucksack und packe den mit Gewichten voll. Immer genau die Menge, die ich abgenommen habe. In meinem Fall also 17 Kilo. Wahnsinns Gefühl


Wie gut sich das Pulver in Wasser oder fettarmer Milch löst, zeigt der praktische Diät-Shakes-Test. Damit der Drink eine schöne cremige Konsistenz erhält, haben viele Hersteller einen speziellen Shaker im Angebot. Wenn Sie zum ersten Mal Diät-Shakes kaufen, sollten Sie auf Starterpakete achten, in denen der Shaker bereits enthalten ist. Alternativ können Sie natürlich auch Ihren Mixer nutzen.
Schon seit der Steinzeit ist der menschliche Stoffwechsel auf Fastenphasen eingestellt. Herrschte Überfluss, dann aßen unsere Vorfahren ungehemmt, in Zeiten des Mangels blieb der Magen dafür einige Stunden oder Tage leer. Der menschliche Körper übersteht längere Hungerperioden, indem er in verschiedenen Organen und Geweben Energiereserven speichert und bei Bedarf wieder mobilisiert. Allerdings reduziert er auch den Energieverbrauch - und beginnt er nach einigen Tagen, Eiweiß in den Muskeln abzubauen.
In den 1960ern wurde entdeckt, dass mittelkettige Triglyceride (engl.: medium chain triglycerides (MCT)) mehr Ketonkörper und damit mehr Energie pro Masse-Einheit im Körper erzeugen als die überwiegend langkettigen Triglyceride normaler Essensfette.[1] MCTs werden auch effizienter absorbiert und schneller in die Leber über die (Leber-)Pfortader anstelle des lymphatischen Systems transportiert.[3] Vorteil für Patienten einer ketogenen Diät ist die Möglichkeit, den Massenanteil der Kohlenhydrate etwas zu erhöhen, um besser schmeckende und damit besser akzeptierte Gerichte verwenden zu können. Über Magen- und Darmprobleme wird teilweise jedoch berichtet. In einigen amerikanischen Kliniken ersetzt die MCT-Diät die klassische ketogene Diät, wobei manche auch eher eine Mischung aus beiden einsetzen.[4]
Die Tester der Stiftung Warentest führten im Januar 2014 einen Diät-Shake-Test durch. Zusammen mit den Pulvern nahmen sie auch weitere Schlankheitsmittel wie Sättigungskapseln unter die Lupe. Im Test über die Formuladiäten gaben sie an, dass diese durchaus zum Gewichtsverlust beitragen können. Sie kritisieren hier, dass Diät-Shakes auf den Stoffwechsel Einfluss nehmen und es so zu Verstopfungen kommen kann. Auch warnen sie vor dem Jo-Jo-Effekt und raten dazu, regelmäßig Sport zu treiben. Was die Stiftung Warentest zudem bei den Schlankheitsmitteln rät, können Sie hier kostenlos nachlesen.
Ja, auch richtiges Atmen kann einen entscheidenden Beitrag zum Abnehmen leisten. Je tiefer die Bauchatmung nämlich ist, desto besser kann die Verdauung atmen. Und das hat wiederum zur Folge, dass wir weniger Hunger haben. Und so geht’s: Atmet tief durch die Nase ein und lasst die Luft bis zum Bauchnabel sinken, sodass sich die Bauchdecke hebt. Beim Ausatmen zieht ihr die Bauchdecke wieder nach innen.
Der 15-Minuten-Trick basiert auf mehreren Studien aus den USA. Die Wissenschaftler dort haben herausgefunden, dass nur 15 Minuten Einsatz pro Tag ausreichen, um abzunehmen. Das Erfolgsgeheimnis heißt dabei Selbstreflexion. Alles, was du tun musst, um mit dem 15-Minuten-Trick abzunehmen: Jeden Tag dokumentieren, was du zu dir nimmst. Ein solches Food-Diary zu führen kostete die Personen im Versuch jeweils etwa 15 Minuten am Tag. Nach 6 Monaten hatten alle Probanden, die das Tagebuch konsequent geführt hatten, ihr Gewicht um 10 Prozent reduziert! 

Wer keine ganzen Tage fasten möchte, kann längere Essenspausen in den Tagesablauf einbauen. Bei der 16:8-Diät lässt man entweder die Früh- oder Spätmahlzeit ausfallen, sodass man 16 Stunden am Stück auf Nahrung verzichtet. Wer zum Beispiel nach 17 Uhr nichts mehr isst, darf am nächsten Morgen um 9 Uhr wieder frühstücken. Der Stoffwechsel kommt dadurch jede Nacht in ein kurzes Fasten. Ein angenehmer Nebeneffekt: Der Körper hat nachts weniger mit der Verdauung zu tun, was der Schlafqualität zugutekommt.

Kohlenhydratreiche Kost erhöht den Blutzuckerspiegel besonders schnell. Das hat zur Folge, dass vermehrt Insulin ausgeschüttet wird, was dafür verantwortlich ist, den Blutzucker in die Muskelzellen zu befördern. Da unsere Muskelzellen abends aber nur wenig bis gar nicht arbeiten und unser Körper auf Ruhe eingestellt ist, wird diese Energie im Fettgewebe deponiert. Wenn man schnell abnehmen möchte, ist das natürlich das Letzte, was man möchte. Wer abends weniger Kohlenhydrate isst, der nimmt schneller ab.
×